Freitag, 4. November 2016

Buchmesseblues-Challenge

Hallihallo!

Auch wenn mein Bericht erst zwei Wochen nach der FBM16 erschien, so ist er jetzt da und die Buchmesseblues gilt es zu bekämpfen! Und zwar gemeinsam durch Bücher lesen und ein Buchkaufverbot, das ich bereits gebrochen habe und auch voraussichtlich noch zweimal werde... ^^
Die Buchmesseblues-Challenge wurde von Anabelle und Philip ins Leben gerufen und geht vom 24. Oktober bis zum 17. Dezember.

Die Aufgaben und meine Bücher dazu
1. Lies ein Buch, das sich schon über ein Jahr auf deinem SuB befindet.
Der Silberne Traum von Thomas Finn

Donnerstag, 3. November 2016

Frankfurter Buchmesse 2016 - Donnerstag, Freitag und Sonntag

Drachenmond Verlag
Alexander Kopainski
Am Donnerstag ging es in aller Frühe für mich los. Angekommen bin ich aber erst etwa um elf Uhr, was aber nicht schlimm war, da ich sowieso keinen Termin hatte und den ganzen Tag daher Zeit hatte, das Messegelände zu erkunden. Am Donnerstag war es wirklich schön ruhig! - Mit Anabelle habe ich die Halle mit den Englischen Büchern unsicher gemacht
und wir haben Fotos von und vor der Harry Potter Wand gemacht :-D Auf der Messe habe ich auch die liebe Bianca kennen gelernt, endlich jemand der
kleiner ist als ich! Yeay! - Nach diesem Tag haben mir übrigens die Schultern und die Füße von dem vielen Laufen höllisch weh getan!

Blogger Future Place
Am Freitag ging es nicht ganz so früh los, aber dennoch so früh, dass ich um zehn Uhr auf der Messe war! Ich bin um die Stände geschlichen und immer wieder zum Drachenmond Verlag getigert und habe mich an die Schlange für Anna Milo, Alexander Kopainski und Julia Adrian angestellt! Dort signierten mir die drei die Drachenmond-Anthologie und Julia mir die komplette Feen-Trilogie! Danach war ich sehr glücklich XD

Mittwoch, 2. November 2016

(Autoreninterview) Julia Adrian

Diesmal konnte ich die liebe Julia Adrian für ein paar Fragen gewinnen und darüber bin ich einfach super glücklich! Es gibt ein Interview mit meiner persönlichen Märchenkönigin! *-*

1. Wie lautet dein Lieblingswort? (Meines ist “gleich“)

Ich habe einige: “während“ – “rau“ – “Ich bin … ich bin nicht …“ — >kommt auch in anderen Büchern vor. Hahaha! Ach und: “doch“. Diese Wörter nutze ich viel zu oft.

2. Was für einen Tick hast du?

Ich frage ständig und viel zu häufig: “Verstehst du was ich meine?“ – als hätte ich Sorge, mich nicht klar genug auszudrücken. Meine Mama ist fuuuurchtbar genervt davon.