Samstag, 28. Mai 2016

Aus dem Leben eines Bücherjunkies - Das Night Vale Fieber (+Gewinnspiel)

Lesung:
 
Um halb sieben Uhr abends haben mein Papa und ich uns auf den Weg nach Köln zur Night Vale Lesung gemacht :-) Um etwa halb neun waren wir dann auch da. Gut, der Eingang ist wirklich etwas seltsam, ebenso der Veranstaltungsort, aber ich denke das haben Bars so an sich.
Im King Georg habe ich auch zwei Blogger gesehen, unteranderem habe ich André von Bibliothek von Imre kennen gelernt und Philip von Book Walk gesehen, den ich nach der Lesung ansprechen wollte, aber da war er dann auf einmal weg.
Andreas Fröhlich, Joseph Fink,
Jeffrey Cranor, Denis Scheck (von r. nach l.)


Jedenfalls war die Lesung wirklich super, sie war lustig und die Autoren sind echt sympathisch! Denis Scheck, von dem ich bis vor Kurzem noch nie was gehört habe :-p , hat das Ganze gut moderiert und auch der deutsche Synchronsprecher von Gollum, Andreas Fröhlich, Hut ab!, ist ein super Vorleser! Schade, das er nicht für das Hörbuch gelesen hat... War super lustig!

Andreas Fröhlich liest vor


Joseph Fink liest vor. Ist im Englischen
genauso lustig wie im Deutschen ;-)
Momentan bin ich am Night Vale Fieber erkrankt ;-D Ich höre nämlich seit Kurzem den Podcast, auf dem das Buch aufbaut. Zudem, jetzt wo ich voll im Night Vale Modus bin, ist der Anfang genauso super wie der Rest vom Buch. War wahrscheinlich so schwierig, weil es etwas neues für mich war, nun wo ich es kenne, liebe ich es <3









Mein signiertes
 Exemplar :-D



Ich habe mir extra im Voraus noch das richtige Exemplar besorgt!








Gewinnspiel:


 Für euch zu gewinnen gibt es Willkommen in Night Vale! Natürlich signiert! Allerdings das Leseexemplar, das ich über Lovelybooks gewonnen habe. Und das Buch hat ein paar bläuliche, angestupste Ecken, da ich es in meiner blauen Buchtasche mit hatte. Die Tasche ist eigentlich dazu da, um Bücher vor genau sowas zu schützen, aber der Einband ist halt nicht gerade hochqualitativ... Aber der Inhalt und die Unterschriften der beiden Autoren macht es ja wieder in Ordnung ;-)

Was ihr dafür tun müsst:
Schickt mir einfach eine Mail mit euren Daten (Adresse und Name, wenn ihr nicht in Deutschland wohnt, dann bitte auch das Land) unter dem Betreff Night Vale Fieber. Dann kann ich euch in den Lostopf werfen und am 5. Juni ziehen. Alle E-Mails die unter dem richtigen Betreff bis zum 4. Juni 24:00 Uhr bei mir eingehen, werden berücksichtigt. Meine Mailadresse: isana.nadeya(at)gmx.de
Der Gewinner wird dann per E-Mail benachrichtigt. Sollte er oder sie sich nicht innerhalb einer Woche melden, werde ich einen neuen Gewinner ziehen.

 
 Teilnahmebedienungen:
Teilnehmen könnt ihr, wenn ihr über 18 Jahre alt seid oder eure Eltern der Teilnahme zugestimmt haben und ihr in Europa wohnt. Pro Haushalt/Person ist nur eine Teilnahme erlaubt. (Ihr erklärt euch damit einverstanden, dass ich eure Daten bis zum Ende des Gewinnspiele speichere.) Nach Beendigung des Gewinnspiels werde ich selbstverständlich alle Daten löschen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für Verlust oder Beschädigung auf dem Postweg übernehme ich keine Haftung.

Freitag, 20. Mai 2016

Aus dem Leben eines Bücherjunkies - 50 random Facts about me

1. Ich höre am liebsten Filmmusik, Videospielmusik, Mittelaltermusik und Instrumentales, alles was halt so in die Richtung geht :-)
2. Ich lese überwiegend Fantasy, habe aber schon Abstecher in alle anderen Genres gemacht.
3. Ich bin Kaffeetrinkerin.
5. Ich war schon viermal auf der Frankfurter Buchmesse.
6. Auf der Leipziger noch gar nicht.
7. Ich habe als Kind 'Hanni und Nanni' und 'Sternenschweif' gelesen.
8. Mit meiner ersten Katze, sie hieß Flöckchen und war schwarz, habe ich Lilli-Fee Zeitschriften auf meinem Hochbett gelesen.
9. Ich mag Hunde.
10. Katzen aber noch viel mehr, außer nackte.
11. Ich zocke auch, aber eher weniger.
12. Die meisten Spiele, für die ich mich interessiere, sind (wenn ich Glück habe) ab 16 und alle anderen ab 18.
13. Mein Papa meint, ich wäre wie Arya aus 'Game of Thrones'.
14. Ich habe heute Geburtstag.
15. Meine Gesundheit ist so ziemlich  am A****.
16. Ich liebe Drachen.
17. Ich schreibe.
18. Mein Traumberuf ist Bestseller-Autorin.
19. Alternativen gab es bis vor kurzem nicht. Jetzt schon: Buchhändlerin oder irgendwas im Verlagswesen.
20. Ich liebe das Fach Geschichte.
21. Mathe hasse ich und Mathe mich höchstwahrscheinlich auch.
22. Ich liebe emotionale, ausdrucksstarke Musikvideos, die eine Geschichte erzählen.
23. Ich möchte mal einen schwarzen Kater namens 'Loki' haben ;-)
24. Mein liebster männlicher Buchcharakter ist Numair Salmalín aus 'Dhana'.
25. 'Dhana' ist von Tamora Pierce und meine absolute Lieblingsreihe.
26. Mein Lieblings-Let's Player ist Gronkh.
27. Die meisten deutschen Booktuber finde ich doof.
28. Ich liebe Bücherregale.
29. Das erste was ich mache, wenn ich bei jemanden zu Hause bin ist, dass ich mir seine Bücherregale ansehe. Die verraten viel über die Person :-D
30. Wenn in Filmen ein Mensch getötet oder gefoltert wird finde ich das nicht so schlimm, wie bei einem Tier. - Das geht absolut gar nicht!
31. Ich mag keine Horrorfilme.
32. Wenn mich in Filmen etwas gruselt, was eher selten ist, brauche ich immer ein Kissen und jemanden an meiner Seite, mit dem ich mich zusammen gruseln kann.
33. Ich hatte mal ein Monster unter meinem Bett, jetzt nicht mehr, weil da kein Platz mehr ist. ;-)
34. Ich liebe flauschige Kuscheltiere und habe auch viele.
35. Ich rede mit mir selbst.
36. Meine beste Freundin ist fünf Jahre älter als ich und mit ihr verstehe ich mich viel besser als mit Gleichaltrigen. Ist glaube, das ist bei mir schon immer so gewesen.
37. Ich bin direkt.
38. Ich bin introvertiert.
39. Ich bin ehrlich.
40. Ich sage oft meine Meinung, obwohl ich es eigentlich nicht tun sollte, sondern nur dann wenn ich danach gefragt werde und das ist fast nie der Fall. - Daran muss ich noch arbeiten.
41. Manche bezeichnen mich als Pessimistin. Ich denke, ich bin Realistin und sehe die Probleme, die andere übersehen.
42. Ich liebe Unabhängigkeit.
43. Ich mag keine Teamarbeit.
44. Partnerarbeit ist in Ordnung.
45. Am liebsten arbeite ich aber alleine.
46. Jackentaschen ohne Reisverschluss gehen gar nicht.
47. Ich bin stur.
48. Aufräumen hasse ich.
49. Zu viel Unordnung aber auch.
50. Ich bin Protestantin und nicht konfirmiert.
 
Wer möchte, darf sich getaggt fühlen und selbst 50 Fakten über sich auflisten. Lasst mir am besten eure Links da :-)
LG
Isana

Dienstag, 17. Mai 2016

TOTALLY SHOULD HAVE BOOK TAG

Den Tag habe ich von Philip von Book Walk und habe die Fragen einfach mal beantwortet :-)
 
1. Sollte unbedingt eine Fortsetzung haben:
Willkommen in Night Vale!
2. Sollte unbedingt eine Spin-Off-Serie haben:
Die dreizehnte Fee von Julia Adrian und am besten zum Hexenjäger !
 
3. Ein Autor, der auf jeden Fall mehr Bücher schreiben sollte:
Tamora Pierce , die an sich schon viel geschrieben hat, aber nur wenig ist ins deutsche übersetzt worden.
 
4. Ein Charakter, der mit einem anderen zusammenkommen hätte sollen:
Katniss mit Gale und nicht mit Peeta!
 
5. Hätte auf jeden Fall anders enden sollen:
Ritter Tiuri von Tonke Dragt! Meinem jüngeren Ich würde ich mittlerweile sagen, dass das Ende richtig gut ist, aber damals fand ich es total traurig!
 
6. Sollte unbedingt verfilmt werden:
Die Chroniken der Nebelkriege von Thomas Finn ist eine großartige Trilogie und gegen eine gute Verfilmung hätte ich nichts einzuwenden!
 
7. Hätte auf jeden Fall eine TV-Serie werden müssen:
Das Silmarillion von J. R. R. Tolkien.
 
8. Hätte auf jeden Fall nur eine Erzählweise haben sollen:
Im dritten Teil von Throne of Glass wird zwischendurch  in einigen Kapiteln über Dorian erzählt, die ich überwiegend uninteressant finde. Die Manon- und Celaenakapitel hätten auch gereicht.
9. Sollte unbedingt eine Coveränderung bekommen:
Harry Potter! Die Cover von Carlsen sind so hässlich!
 
10. Hätte auf jeden Fall das Original-Cover behalten sollen:
Der giftgrüne Schuber von Herr der Ringe finde ich potthässlich, den englischen in schwarz mit den bunten Ringen finde ich viel schöner! Aber mein Papa hat die englische Version von Herr der Ringe mit den Illustrationen von Alan Lee und die kann sowie so von keiner anderen Ausgabe übertroffen werden! Höchstens die deutsche die ich zu Weihnachten bekomme! :-D
 
11. Hätte nach dem ersten Buch aufhören sollen:
Die Silber Trilogie von Kerstin Gier. Der erste Band hat mir gut gefallen, der zweite war eine Enttäuschung und vom dritten Band habe ich nur die ersten zwanzig Seiten geschafft , bevor ich es abgebrochen habe.
 
Fühlt euch berufen und beantwortet diese Fragen, macht diesen Tag und lasst mir den Link da! :-)

Freitag, 13. Mai 2016

Aus dem Leben eines Bücherjunkies - Die 'Fleur de Marie'

Als ich die E-Mail erhielt, dass ich bei der Widget-Aktion von FJB zu 'die Seiten der Welt' gewonnen habe, hatte ich das schon ganz vergessen und so überraschter war ich als ich es erfuhr. - Hatte das Widget nämlich einfach in meinen Blog eingebunden und erst meine Mailadresse angegeben, als ich von der Aktion auf der Facebook-Seite von FJB las. - Tja, so kann's kommen :-)

Kam am 10.05.16 bei mir an.

 Als ich das Packet gesehen habe, musste ich echt staunen! Dass es groß ist war mir ja klar, aber sooo groß!?! :O












Hängt jetzt da wo vorher mein Spiegel hing.
Es hat sogar einen Platz in meinem Zimmer bekommen.

Sieht es nicht großartig aus *-*

Mittwoch, 11. Mai 2016

Willkommen in Night Vale

Willkommen in Night Vale
Joseph Fink, Jeffrey Cranor


Jackie Fierro betreibt schon lange das örtliche Pfandhaus in Night Vale. Eines Tages verpfändet ein Fremder einen Zettel, auf dem in Bleistift die zwei Worte »King City« geschrieben stehen. Jackie hat sofort ein merkwürdiges Gefühl. Kaum ist er in Richtung Wüste verschwunden, erinnert sich niemand an ihn – aber Jackie kann das Papier nicht mehr aus der Hand legen. Zusammen mit der alleinerziehenden Mutter eines jugendlichen Gestaltwandlers geht Jackie daran, das Rätsel von »King City« zu lösen. Ihr Weg führt die beiden in die Bibliothek von Night Vale, die allerdings noch kaum jemand wieder lebend verlassen hat ...

Dieses Buch gefällt mir wirklich ausgesprochen gut! Der Schreibstil ist zu Beginn sehr gewöhnungsbedürftig, vor allem da solche Bücher, glaube ich, doch sehr selten und einzigartig sind und das erste seine Art ist, das ich gelesen habe :-) Aber wie der Schreibtsil seine Zeit zum Gedeihen und Angewöhnen brauchte, hat auch die Geschichte Zeit gebraucht um sich zu entwickeln und aufzublühen. Während ich am Anfang mit Interesse das Geschehen verfolgt habe und hin und wieder geschmunzelt habe, lächelte und kicherte ich ab der Hälfte fast durchgehend :-D Night Vale und seine Bewohner sind einzigartig und abgedreht. Besonders Cecil und Carlos haben es mir angetan! Auch die eine Kellnerin im Diner der überall aus dem Körper Zweige wachsen und die jedes Mal bluten, wenn sie irgendwo anstößt und etwas vom Zweig abbricht. Die finde ich auch sehr - interessant (?). ;-)

Insgesamt war zwar die Geschichte doch recht schlicht, aber die Art wie sie erzählt wird und in welcher Welt (eigentlich Stadt) spielt, macht für mich das Buch so besonders! Es zu lesen war köstlich! So wunderbar abgedreht und skurril, so ganz anders als das was ich sonst lese! Realitäten verschwimmen, blutrünstige Bibliothekare fallen hungrig über Leser her, ein Radiomoderator der über alles Bescheid weiß und bei dem ein Praktikum tödlich enden kann, Engel namens Erika deren Existenz illegal ist...
Zur allgemeinen Unterhaltungsliteratur (Urban Fantasy) würde ich es nicht zählen, dafür ist es zu anders und zu skurril, zu Night Vale eben. Entweder man mag es oder man mag es nicht. Mir jedenfalls hat es gefallen *-* 

S. 368: "Night Vale ist super verrückt", sagte Josh.
"Auf die beste aller Arten verrückt", sagte Jackie.

Fazit:
Ich! Will! Mehr! Night Vale!
Das Buch bekommt von mir fünf von fünf Sternen! ⭐️💜

Willkommen in Night Vale

Sonntag, 8. Mai 2016

Geliebter Samurai

Geliebter Samurai
An Lin


Im 12. Jahrhundert haben sie sich heimlich geliebt: Prinzessin Yuna und der Samurai Yoshi. Doch als sie in unserer Zeit für eine zweite Chance wiedergeboren werden, schlagen ihre Herzen für unterschiedliche Welten: Yuna ist eine tüchtige Geschäftsfrau, und Yoshi zockt lieber Computerspiele, statt für die Schule zu lernen. Erst durch Mura, einen alten Widersacher der kaiserlichen Familie, kreuzen sich ihre Wege wieder. Im Kampf um Leben und Tod entfacht das Feuer zwischen Yoshi und Yuna neu. Da entscheidet sich der Samurai in Yoshi erneut für den Ehrentod, um Yuna zu retten... Ist ihre Liebe für immer verloren?

Als ich den Prolog las, dachte ich nur: Bitte keine Liebesschnulze! - Und zum Glück war dann die Geschichte nicht so liebeslastig und abgehoben wie der Prolog ;-) Aber das bringt das japanische Mittelalter wohl mit sich.
An Lin hat einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil und gestaltet ihre Geschichte sehr amüsant! Und laut den Google Bildern schein Kyoto eine wunderschöne Stadt zu sein! Zudem gefällt es mir super gut, wie An Lin die japanische Kultur ihren Lesern näher bringt. Auch die Idee mit der Wiedergeburt, dass man für schöne, unvollendete Dinge eine zweite Chance bekommt und das Schönheit im Auge des Betrachters liegt, ist der Autorin wirklich gut gelungen!

Jedoch hatte ich beim Lesen nie wirklich das Gefühl, dass es jetzt richtig spannend wird. Klar war es zwischendurch spannend, aber nur zwischendurch ein bisschen. Außerdem hätte der erste Teil viel mehr ausgebaut werden können, denn in der Idee steckt viel mehr Potenzial als bisher umgesetzt wurde. Einige Stellen hätte man streichen können, weil diese einfach nicht sehr relevant für die Geschichte sind und dafür die Sache mit dem geheimen Ninja ausbauen können. Der mir, am Rande bemerkt, zu unrealistisch war. Wie reden hier von einem kaltblütigen Killer der sich von zwei zankenden "Dienern" aus dem Konzept bringen lässt. Also beauftragen würde ich den ja nicht... 

Dafür wiederum gefallen mir Yuna und Yoshi super! Yoshi der für die 12 Jahre ältere Yuna Gefühle entwickelt und da er so unerfahren ist, sich seine "Verführungskünste" von seinem besten Freund abguckt und versucht anzuwenden, was natürlich voll nach hinten losgeht... Und dann Yuna, die auch für Yoshi Gefühle hegt, für die aber die zwölf Jahre eine beachtliche Hemmschwelle darstellen. - Die 12 Jahre Unterschied sind auch eine tolle und mal andere Idee für Liebespaare, das macht die Sache nämlich verzwickter... Und ist, glaube ich, immer noch ein kleines Tabuthema, also dass die Frau älter als der Mann ist. Jaja, immer diese Rollenklischees...
Insgesamt kann ich nur sagen, dass ich nach dem ersten Teil große Erwartungen an den zweiten Teil habe, da ja klar ist, dass das nicht alles gewesen sein kann und auch der Epliog deutet das an.

Fazit:
4 von 5 Sternen für sehr amüsante, japanische Romantasy :-)
Und vielen, lieben Dank an An Lin für das Rezensionsexemplar!

Geliebter Samurai