Montag, 31. August 2015

Juhuuu!

Ich könnte vor Freude durch die Gegend tanzen! Einmal durchs ganze Haus und wieder zurück!
Und das hat folgenden Grund:

Kill Order ist heute morgen angekommen!
Nachdem ich jetzt ungefähr eine Woche lang meiner Familie vorgejammert habe, dass die Post das Buch immer noch nicht gebracht hat und ich auch sonst keine Ahnung habe, ob das Buch überhaupt schon versandt wurde, ist es jetzt endlich da! Juhuuu!
 
Und ja :-D Heute werde ich mir noch ein Buch bestellen, das ich mir eigentlich schon vor Ewigkeiten kaufen wollte, bin aber irgendwie nicht dazu gekommen. Aber heute Nachmittag dann...! Und dann gibt es da noch eine Errungenschaft vorzustellen:
Dieses Buch habe ich am Freitag schon nach Hause gebracht und ist das Erste einer Reihe ;-) Die restlichen neun Bände werden dann wohl nach und nach noch eintrudeln, je nach dem wie es der Geldbeutel herhält.
 
Ich wünsche euch ansonsten noch einen schönen Tag! Genießt die Sonne, aber nicht zu viel!
LG
Isana

Samstag, 29. August 2015

#4 Entdeckt

Windjäger
Jim Butcher

Erscheint: 14.03.16


Seit der Nebel die ganze Welt überzogen hat, leben die Menschen in festungsartigen Städten auf den Gipfeln der Berge. Den Nebel zu betreten kann tödlich sein. Dennoch fallen Truppen der Gipfelfestung Aurora in das Gebiet von Albion ein, und ein Krieg kann nicht mehr abgewendet werden. Der Gipfelfürst von Albion ruft seine Verbündeten zusammen und bereitet sein Volk auf den Kampf vor. Die Flotte ist stark, die Männer und Frauen sind gut ausgebildet. Doch seine größte Hoffnung setzt der Gipfelfürst auf die geheime Mission von Kapitän Grimm und dessen Luftschiff Jäger.

Windjäger
Jim Butcher

Auf dieses Buch bin ich wirklich gespannt, denn es macht den Eindruck, als ob es in einer Steampunk-Welt spielt und die finde ich besonders interessant. Aber auch so klingt der Klappentext schon etwas vielversprechend.

LG Isana

Freitag, 28. August 2015

#8 Buchstabensalat

Aufgabe:
Erzählt uns eure Sommergeschichte! Denn wer viel liest, der hat bestimmt auch viele Ideen für eigene spannende, aufregende, sommerliche, fröhliche, witzige, fantasievolle Texte.
Dabei ist es egal, wie lang oder kurz, ob kleine Prosageschichte oder sogar ein Gedicht - die einzige Vorgabe besteht daraus, dass ihr folgende fünf Wörter in eure Geschichte (die Reihenfolge ist dabei egal) einbauen müsst:

LovelyBooks
Bienenstich
Sonnencreme
Lesestoff
Badelatschen

Hier geht's lang zu LovelyBooks und dem Lesesommer: Klick

Und hier mein Text:

Darf ich vorstellen? Ich bin LovelyBooks (kurz LB)! Ungewöhnlicher Name? Finde ich nicht, er ist genau richtig für eine Website wie mich. Manchmal könnte ich allerdings aus meinen virtuellen Badelatschen kippen, wenn ich sehe was auf mir abgeht, so überlastet wie ich manchmal bin. Vor allem bei Buchverlosungen, Leserunden und dem LBLesesommer... Da scheinen plötzlich alle User aus ihren Büchern wieder aufzutauchen. Viele suchen bei mir nach neuem Lesestoff und den gibt es reichlich hier. Sei es ein Handbuch über die Richtige Verwendung von Sonnencreme oder ein medizinisches Sachbuch über Bienenstiche für Profis.
Mich freut es immer wieder wie viele liebe Menschen auf mir unterwegs sind. Sucht man nach bestimmtem Lesestoff oder ist sich bei einem Buch unsicher, wird einem schnell geholfen. Außerdem ist lesen kein einsames Hobby wie ich immer wieder feststelle, vor allem bei Leserunden und diversen Gruppen. Die Leser blühen förmlich auf, wenn sie von ihren Lieblingsbüchern oder Lieblingsautoren schwärmen. Hach, eine Website für neugierige, freundliche und buchstabensüchtige Menschen zu sein ist einfach schön. Und die Pflege und Aktualisierung ist auch wirklich gut! Zwar dauert es manchmal mit der Gewinnerbekanntgabe, aber bei der Menge an Bewerbungen kippt hin und wieder auch so mancher Mensch aus seinen Badelatschen, nicht nur Websites!


Tolle Aufgabe zum LBLesesommer oder?
Und eure Antwort auf die Aufgabe?

LG Isana

Montag, 24. August 2015

Das Lied von Eis und Feuer 2

Das Lied von Eis und Feuer - Das Erbe von Winterfell
George R. R. Martin


Eddard Stark, der Lord von Winterfell, ist dem Ruf seines Königs und alten Freundes Robert Baratheon gefolgt und hat seine kalte Heimat im hohen Norden verlassen, um als Hand – als Roberts Berater und Stellvertreter – zu dienen. Eddard ist ein geradliniger, tapferer und aufrechter Mann, der sich jeder Gefahr mit dem Schwert entgegenstellen würde – doch die Ränke der Mächtigen bei Hof sind nichts, was man mit einem Schwert bekämpfen kann. Auch dann nicht, wenn man die Hand des Königs ist ...

Tja, auf Band eins folgt Band zwei und die Starks werden immer weniger...  Eins vorneweg: Der zweite Band hat mir besser als der erste Band gefallen! Hier spitzt sich die Lage noch mehr zu. Außerdem gibt es mehr Spannung, mehr Intrigen, Lügen und Blut :-D
Trotzdem hatte ich am Ende das Gefühl es wären weniger Seiten als es eigentlich sind. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich die Serie schon gesehen habe und diese die Handlung schneller abrollt als das Buch. Was auch kein Wunder ist, Bücher sind immer (zumindest kenne ich das Gegenteil nicht) detaillierter und ausführlicher als ihre Verfilmungen.

S. 344
Ein kleiner Mann mit einem großen Schild. Die Bogenschützen werden einen Anfall bekommen.
Lennister hin oder her, Tyrion ist klasse! Möchte mir jemand verraten ob er in den kommenden Bänden stirbt? Wäre sehr schade wenn ja...

S. 455
"Ein Mann, der nichts sieht, hat keine Verwendung für seine Augen", erklärte der Berg. "Schneidet sie heraus, und gebt sie dem nächsten Vorreiter. Sagt ihm, Ihr hofft, vier Augen sehen mehr als zwei... und wenn nicht, hat der nächste Mann dann sechs."
Gregor Clegane ist wirklich gruselig! Da mag ich Sandor eher...

Fazit:
Das Buch bekommt , wie sollte es auch anders sein, fünf von fünf Sternen samt Leseempfehlung! Nun lasst das Lied von Eis und Feuer erklingen (tolles Intro oder?) und ich verabschiede mich und mache mich auf zu Band 3! *klick*

Das Erbe von Winterfell

George R. R. Martin

LG Isana Nadeya

 

Samstag, 22. August 2015

#3 Entdeckt

Traumknüpfer
Carolin Wahl

Erscheint: 14.12.15

In einer Welt, in der Frühling, Sommer, Herbst und Winter über die Träume mit den Menschen verbunden sind, liegt das Schicksal der vier Jahreszeitenvölker in den Händen der Traumknüpferin Udinaa. Doch als Udinaa – halb Mensch, halb Göttin – erwacht, zerbricht ihr Traum in Abermillionen magische Splitter. Jeder einzelne dieser Splitter verleiht, einmal gefunden, dem Träger die Macht der Götter. Als die Traumsplitter in die Hände eines Verräters fallen, scheint ein gewaltiger Krieg unausweichlich. Einzig Kanaael, der Prinz der Sommerlande, und Naviia, eine junge Clansfrau aus dem Wintervolk, vermögen den Lauf des Schicksals noch zu wenden ...

Traumknüpfer

Auf dieses Buch freue ich mich schon riesig! Es klingt einfach so vielversprechend, fantastisch und märchenhaft! Wenn man mal von den Namen der Charaktere absieht...

LG Isana

Mittwoch, 19. August 2015

Das Lied von Eis und Feuer 1

Das Lied von Eis und Feuer - Die Herren von Winterfell
George R. R. Martin


Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab!

Nachdem ich nun die ersten vier Staffeln der Serie von HBO gesehen habe, habe ich mich auch endlich an die Bücher gewagt und den ersten Band gelesen.
Die Kapitel sind nach einigen Charakteren benannt und werden aus der Sicht des Er-Erzählers, mit dem Schwerpunkt auf den Charakter des Kapitels,  erzählt. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu verstehen. Ich hatte daher keine Schwierigkeiten die verschiedenen Handlungen zu verstehen und nachzuvollziehen. George Martin erzählt bildhaft, einfach und fließend, ohne das man beim Lesen irgendwie ins Stocken kommt. Er hat eine einzigartige Welt geschaffen, die wirklich beeindruckend ist. Allerdings ist "Das Lied von Eis und Feuer" nie im Leben so gut wie "Der Herr der Ringe" und Martin ist auch nicht "der neue Tolkien". Es gibt bis jetzt keinen Autor und es wird auch wahrscheinlich keinen so schnell geben, der Tolkien das Wasser reichen könnte. - Trotzdem ist "Das Lied von Eis und Feuer" großartig, ein wirklich fantastisches, blutiges und actionreiches Werk, voller Intrigen, Wendungen und Überraschungen. Zwar hatte ich hier und da ein paar Probleme mit einigen Charakteren, aber das lag an mir.

Fazit:
Wenn ich ehrlich bin habe ich ein wenig mehr erwartet, mehr Spannung und Action, aber das kommt vielleicht im zweiten Band. Das Buch bekommt von mir vier von fünf Sternen und eine Leseempfehlung an alle die nicht zartbesaitet sind.

Die Herren von Winterfell

George R. R. Martin

LG
Isana

Dienstag, 18. August 2015

Liebster Blog Award

Liebster Blog Award

Ich wurde von Julia von Lizoyfanes für den Liebster Blog Award nominiert. Danke! Der Award soll kleinen Blogs helfen bekannter zu werden und durch Beantworten von Fragen ein Bild von sich machen. Natürlich gibt es auch kleine Regeln, an die man sich halten soll:

1) Verlinke den Blog der Person, die dich nominiert hat
2) Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden
3) Nominiere selbst mehrere Blogs, die weniger als 200 Follower haben
4) Stelle ihnen die nächsten elf Fragen




Julias Fragen an mich:

1. Wie alt warst du, als du deine Begeisterung fürs Lesen entdeckt hast?
Im Grundschulalter ;-) Da habe ich bereits (unteranderem) die komplette Sternenschweif-Reihe gelesen. Aber ich denke so richtig angefangen hat es erst mit 10 Jahren.


2. Was ist deine beste Tageszeit fürs Lesen, wenn du eine hast?
Wenn ich ein Suchtbuch gerade lese, dann der ganze Tag. Ansonsten mittags.
 
3. Gibt es ein Buch, das dich beim Lesen an ein bestimmtes Lied erinnert hat?
Dazu habe ich sogar mal einen Post geschrieben :-) Aber ein Beispiel wäre: Die Farben des Blutes - Die rote Königin und Everybody wants to rule the World.
 
4. Kaufst du dir eine interessant klingende Neuerscheinung sofort oder liest du dir
zuerst Rezensionen zu dem Buch durch, um dich für den Kauf zu entscheiden?
Wenn mich die Inhaltsangabe/der Klappentext anspricht und ich weiß, dass es mir gefallen könnte, dann ja. Ich lese mir nur dann Rezensionen vor einem Kauf durch, wenn ich mir unsicher bin, um dann zu entscheiden ob es was für mich wäre oder halt nicht.
 
5. Welches Buchgenre liest du fast gar nicht und warum?
In meinem Bücherregal findet man, glaube ich, alle Genres. Am wenigsten vertreten sind, denke ich, Romane, Klassiker und Biografien. Die interessieren mich größtenteils einfach nicht. Aber es gibt trotzdem Ausnahmen und ich lasse mich auch gerne überraschen :-)
 
6. Könntest du eine Buchwelt bereisen, für welche würdest du dich entscheiden?
Arda.
 
7. Spielt das Cover eine Rolle, ob dir ein Buch gefällt?
Jain. Wenn ich durch Regale stöbere und mir ein Cover ins Auge fällt, dann lese ich mir auch die Inhaltsangabe auf dem Buchrücken durch. Was trotzdem nichts zu heißen hat, weil es auch Bücher mit schönen Covern gibt, deren Inhaltsangaben mich nicht ansprechen. Aber ich habe auch "alte" Bücher die zu meinen Lieblingen zählen und die ein wirklich bescheidenes Cover haben.
 
8. Gab es bei dir mal ein Buch, das eine gute Handlung, aber unsympathische Protagonisten hatte?
Jupp. Licht und Dunkelheit: Levarda und Licht und Dunkelheit: Theona . Levarda und Theona und ihre Männer,... Da braucht man manchmal wirklich Nerven aus Drahtseilen, vor allem aber bei den Männern! *verzweifeltesKopfgeschüttel*
 
9. Welches Buch hat dich so fasziniert, dass du es wortwörtlich an einem Tag gelesen hast?
Solche Bücher nenne ich immer Suchtbücher, weil ich die wirklich an einem Tag durch gesuchtet habe! Eona - Das letzte Drachenauge , Lux-Reihe: Onyx - Schattenschimmer und Die Auserwählten 1-3 sind Beispiele.
 
10. Findest du, dass ein Leser durch Bücher neue Dinge erlernt?
Ja. Ich denke es gibt Bücher die sehr tiefgründig geschrieben sind und den einen oder anderen Denkanstoß geben. Außerdem gibt es Bücher die auch Einfluss auf das Denken und Handeln des Lesers haben. Ein Beispiel von mir wäre: Ich habe mal vor Jahren ein Buch gelesen, wo die Protagonistin sich bei einem Charakter entschuldigt, als er ihr erzählt, dass er Waise ist oder so.
Der Dialog (Beispiel):
"Meine Eltern leben schon seit Jahren nicht mehr."
"Das tut mir leid."
"Warum entschuldigst du dich für etwas, für das du gar nichts kannst?"
Danach kommt meistens ratloses Schulterzucken. Und wo er Recht hat, hat er Recht. Es gibt teilweise so viele umgangssprachliche Floskeln, die grammatikalisch eigentlich falsch sind bzw. Logikfehler enthalten. Müsst ihr mal darauf achten!
 
11. Wenn du ein Autor wärst, worüber würdest du am liebsten schreiben?
Fantasy! :-D Über feuerspeiende Drachen, verwunschene Orte, verschollene Völker,... 


Und folgende Blogs nominiere ich für den Liebster Blog Award:
Janina von Ninas verrückte Ekstase
und
Jo von myAvalon

Meine Fragen an euch:
1) Wie sortiert ihr euer Bücherregal?
2) Buch oder Hörbuch?
3) Was ist dein Lieblingsleseplatz?
4) Welche Buchverfilmung findest du besser als das Buch?
5) Was kannst du bei Büchern gar nicht abhaben?
6) Taschenbuch oder Hardcover?
7) Was ist dir bei deinem Blog am wichtigsten?
8) Dein Lieblingsgenre?
9) Dein Lieblingsantagonist?
10) Dein Lieblingsname von einem Protagonisten?
11) Welchen Autoren willst du mal unbedingt treffen und warum?

Ich freue mich auf eure Antworten!

Liebe Grüße,
Isana

Sonntag, 16. August 2015

Gewinner der Buchverlosung(en)

So, gerade eben hat meine Losfee die zwei Gewinner gezogen...

Gewonnen hat Sichelmond: *Trommelwirbel* Gelsche (Lovelybooks)
Und gewonnen hat Schattengreifer: *Trommelwirbel* Happy Steffi (auf meinem Blog)

Die Bücher gehen raus, sobald ich die Adressen habe.

Liebe Grüße,
Isana

Samstag, 15. August 2015

#2 Entdeckt

Blut aus Silber
Alex Marshall

Erscheint: 05.10.15


Mit »Blut aus Silber« beginnt eines der größten Fantasy-Abenteuer unserer Zeit: Sie gewann jede Schlacht. Sie war die bedeutendste Kriegerin ihrer Zeit - doch seitdem sind zwanzig Jahre vergangen, und Zosia will alles andere als wieder zu kämpfen. Als sie erneut zur Waffe greifen muss, um die Schatten der Vergangenheit zu besiegen, beginnt ein Kampf gegen dunkle Intrigen, falsche Verbündete und grausame Armeen, der die Welt erschüttern wird. Denn ihre Freunde werden zu Feinden, und die Vergangenheit ruht nie ... »Blut aus Silber«, das Fantasy-Debüt des amerikanischen Autors Alex Marshall, eroberte den US-Buchmarkt gleich nach Erscheinen im Sturm.

Blut aus Silber

Ich finde das Cover wirklich wunderschön, obwohl es mich an dieses Buch erinnert: Red Queen
Bin auf das Buch gespannt und vielleicht findet es den Weg in mein Bücherregal ;-)

LG Isana

Freitag, 14. August 2015

Der Augenjäger

Der Augenjäger (Hörbuch)
Sebastian Fitzek

Dr. Suker ist einer der besten Augenchirurgen der Welt. Und Psychopath. Tagsüber führt er die kompliziertesten Operationen am menschlichen Auge durch. Nachts widmet er sich besonderen Patientinnen: Frauen, denen er im wahrsten Sinne des Wortes die Augen öffnet. Denn bevor er sie vergewaltigt, entfernt er ihnen sorgfältig die Augenlider. Bisher haben alle Opfer kurz danach Selbstmord begangen.
Aus Mangel an Zeugen und Beweisen bittet die Polizei Alina Gregoriev um Mithilfe. Die blinde Physiotherapeutin, die seit dem Fall des Augensammlers als Medium gilt, soll Hinweise auf Sukers nächste „Patientin“ geben. Zögernd lässt sich Alina darauf ein - und wird von dieser Sekunde an in einen Strudel aus Wahn und Gewalt gerissen ...







Na ja, der Augensammler hat mir im Vergleich zum Augenjäger besser gefallen. Hier hat mir deutlich die Spannung gefehlt, klar es gab spannende Momente, aber im Augensammler waren sie präsenter, öfter und spannender! Auch waren hier einzelne Dinge leider vorhersehbar. (Achtung: Spoiler! Weiterlesen auf eigene Gefahr!) Zum Beispiel als Alex seinen "toten" Sohn findet, die Art wie seine Gedanken um seinen Sohn kreisten und wie Sebastian Fitzek die Situation beschrieben hat, hat mich ahnen lassen, dass Julian lebt... Auch als er Frank flüsterte und danach in Tränen ausbrach, machte klar, dass da noch was Großes kommen würde...
Tja, dafür hat mich dann die XXL-Überraschung am Ende doch umgehauen. Das habe ich nicht erwartet. Auch wenn ich von Alex' und Alinas bzw. von so ziemlich allen die Reaktion nicht nachvollziehen konnte. So viel Selbstzweifel und Selbstmissachtung ist dann doch zum Kotzen, vor allem bei Alex, trotz Nicht-Happy-End. Da wäre ich am liebsten ins Buch reingestiegen und hätte mal alle kräftig durchgeschüttelt. Klar, jeder hat im Laufe des Buches seine Fehler gemacht, insbesondere Alex, aber mal ehrlich, das Ganze ist ziemlich schei*e gelaufen und deswegen einer Person alles in die Schuhe zu schieben... nee, finde ich nicht gut.
Aber trotzdem finde ich das Buch gut gelungen, flüssiger Schreibstil (wie immer) und mit alten (halb lebendigen) Charakteren. (Dass Alex lebt, nachdem er sich eine Kugel in den Kopf gejagt hat, war auch irgendwie klar.)

Fazit:
Das Buch bekommt von mir vier von fünf Sternen, einfach weil mir zu wenig Spannung vorhanden und das Ende nicht ganz nachvollziehbar war. Trotzdem klare Leseempfehlung! Auch als Hörbuch, obwohl es da eher Hörempfehlung heißen würde ;-)

Der Augenjäger

Sebastian Fitzek

Liebe Grüße,
Isana

Mittwoch, 12. August 2015

Der Augensammler

Der Augensammler (Hörbuch)
Sebastian Fitzek

Inhalt:
Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Leichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der »Augensammler« keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt …


Ein weiteres Hörbuch das ich mir auf Grund von Guthaben bei Audible (durch meinen Vater der da angemeldet ist) "kaufen" konnte, ohne das mein Taschengeld drunter leiden musste. ;-)
Tja, kommen wir zum eigentlichen Teil: Wieder bin ich durch die sehr gute Recherche von Sebastian Fitzek beeindruckt. Das hat er auch schon zuvor in "Das Kind" bewiesen, kenne dieses Buch aber nur als Film. *Klick* Aber mal von der wirklich guten Recherchearbeit abgesehen, finde ich auch diesen Thriller von Sebastian Fitzek mehr als gelungen. Gut, den Anfang finde ich ein bisschen zu langatmig, dafür hat sich dann die Spannung mehr und mehr im Laufe der Handlung aufgebaut.
Das (Hör-)Buch ist von seiner Logik, aus meiner Sicht, etwas schwer zu verstehen, vor allem wenn es aus der Sicht des Augensammlers, in Form von Mails, erzählt wird. Besonders gestört hat es mich nicht, es waren eher die Fragen die gestellt wurden und erst ein paar Sätze weiter beantwortet wurden, wo mir das Nachvollziehen, das Verstehen gefehlt hat, weil ich nicht komplett draus schlau geworden bin. Mit der letzten Mail aber dann zum Glück doch.
Das Buch hat einen ziemlich üblen Cliffhanger am Ende, die komplette Lösung gibt's leider erst im Augenjäger, habe mal kurz reingeschnuppert, bevor ich mir den Augensammler vorgenommen habe.
Aber ansonsten haben sich meine Erwartungen erfüllt und mir spannende Stunden in *hüstel* tiefster Nacht beschert...

Fazit:
Das (Hör-)Buch bekommt von mir fünf von fünf Sternen. Auch wenn ich die wahre Identität des Augensammlers nach dem rosa Fernseher mit bewegungsmeldender Kamera erahnt habe. Ich freue mich auf jeden Fall auf den Augenjäger und empfehle wärmstens diesen spannungsgeladenen Thriller weiter!

Wer will mehr? Hier entlang: Klick
Noch mehr Infos zum Buch? Bitte sehr: Klick


Liebe Grüße,
Isana

Sonntag, 9. August 2015

Schattengreifer - Die Zeitensegler (noch eine Buchverlosung)

Hallo!
Jupp, richtig gesehen! Es gibt noch ein Buch zu gewinnen! Nämlich Schattengreifer - Die Zeitensegler (signiert) von Stefan Gemmel.
 


Inhalt:
Ein unheimliches Schiff, eine lebendige Zeitmaschine
und eine fremde, bedrohliche Macht.
Und mittendrin Simon, der die Geheimnisse des Schattengreifers
aufdecken muss, um seine neuen Freunde zu retten - die Zeitensegler.

Ist es wirklich nur ein Zufall, der Simon auf das uralte Schiff verschlägt? Und was treiben die Jugendlichen hier, die dem Kommando des Schattengreifers unterstellt sind und mit ihm durch die Zeit reisen? Allmählich nur kommt Simon hinter die Geheimnisse dieses sonderbaren Schiffes. Aber je mehr er erfährt, desto klarer wird ihm, worauf er sich eingelassen hat. Um nichts weniger geht es, als die Welt zu retten.

Was ihr machen müsst? Nur ein Kommentar unter diesem Post da lassen, das ihr mitmachen wollt! Wie bei der Sichelmond-Verlosung.
Die Aktion startet am 09. August und läuft bis zum 15. August (24:00 Uhr). Alle Kommentare, die während dieses Zeitraums geschrieben wurden, werden bei der Verlosung berücksichtigt.
Der Gewinner wird auf meinem Blog bekannt gegeben und darf mir dann seine Adresse per E-Mail schicken. (isana.nadeya[at]gmx.de)

Hier geht's zu Stefan.

Teilnahmebedienungen:
Teilnehmen könnt ihr, wenn ihr über 18 Jahre alt seid oder eure Eltern der Teilnahme zugestimmt haben und ihr in Deutschland wohnt. Pro Haushalt/Person ist nur eine Teilnahme erlaubt. (Ihr erklärt euch damit einverstanden, dass ich eure Daten bis zum Ende des Gewinnspiele speichere.) Nach Beendigung des Gewinnspiels werde ich selbstverständlich alle Daten löschen.
Außerdem erklärt ihr euch einverstanden, dass ich euren Vornamen und ersten Buchstaben des Nachnamens im Falle des Gewinns auf meinem Blog veröffentliche. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für Verlust oder Beschädigung auf dem Postweg übernehme ich keine Haftung.


Viel Glück und liebe Grüße,
Isana

Sichelmond - Buchverlosung

Hallihallo!
Heute habe ich etwas ganz besonderes vor! Ich verlose Sichelmond (signiert) von Stefan Gemmel.


Inhalt:
Bereits zum dritten Mal erwacht der 16-jährige Rouven in einer fremden Wohnung. Wie ist er dorthin gekommen? Und woher stammen die Kampfspuren? Ihm ist nur eines klar: Die eingebrannten Zeichen in den Türen haben etwas mit ihm zu tun und er muss herausfinden, was dahintersteckt. Viel Zeit bleibt ihm nicht, denn die Polizei ist ihm schnell auf den Fersen. Zu seinem Glück trifft Rouven auf Tabitha. Sie hilft ihm bei der Suche nach Antworten, doch dabei nähert auch sie sich mehr und mehr einem furchtbaren Geheimnis ihrer Vergangenheit ...

Was ihr dafür machen müsst? Nur ein Kommentar unter diesem Post da lassen, das ihr mitmachen wollt!
Die Aktion startet am 09. August und läuft bis zum 15. August (24:00 Uhr). Alle Kommentare, die während dieses Zeitraums geschrieben wurden, werden bei der Verlosung berücksichtigt.
Der Gewinner wird auf meinem Blog bekannt gegeben und darf mir dann seine Adresse per E-Mail schicken. (isana.nadeya[at]gmx.de)

Hier geht's zu Stefans Website: Klick


Teilnahmebedienungen:
Teilnehmen könnt ihr, wenn ihr über 18 Jahre alt seid oder eure Eltern der Teilnahme zugestimmt haben und ihr in Deutschland wohnt. Pro Haushalt/Person ist nur eine Teilnahme erlaubt. (Ihr erklärt euch damit einverstanden, dass ich eure Daten bis zum Ende des Gewinnspiele speichere.) Nach Beendigung des Gewinnspiels werde ich selbstverständlich alle Daten löschen.
Außerdem erklärt ihr euch einverstanden, dass ich euren Vornamen und ersten Buchstaben des Nachnamens im Falle des Gewinns auf meinem Blog veröffentliche. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für Verlust oder Beschädigung auf dem Postweg übernehme ich keine Haftung.


Ich wünsche euch viel Glück!
Liebe Grüße,
Isana

Donnerstag, 6. August 2015

3 Fragen an Stefan Gemmel

Aufgabe:
Dann schick doch mal „3 Fragen an Stefan“, aber besondere Fragen. Welche, die nicht so oft gestellt werden ...

Und das ist dabei rausgekommen:

1) Dein Lieblingswort? (Meines ist „gleich“)
Mein Lieblingswort ist „Grmpf...“ – ja, eigentlich kein Wort, das stimmt, eher ein Ausruf, aber ich mag ihn. Ihn Mails und Briefen schreibt er sich schön und man kann auf diese Art fluchen, ohne ausfallend oder beleidigend zu werden – und jeder weiß Bescheid.
 
 
2) Hast du einen Tick? Wenn ja, welchen? (Ich z.B. wippe vor und zurück wenn ich (lange) stehe.)
Oh weh, ich hab da einige ... Hihi ..., aber der herausstechendste, das ist wohl mein Kuli-Tick. Ich liebe und sammle Kugelschreiber. Es gibt ein paar wenige Wertvolle dabei, doch darauf kommt es gar nicht an. Wichtig ist immer die „Geschichte“ oder der „Auftrag“, den solch ein Kugelschreiber mit sich bringt.
Ich habe einen speziellen Kuli, mit dem ich Verträge unterschreibe. Einige Besondere, um Bücher zu signieren. Einen, den ich besonders gern beim Geocaching benutze.

Manche Kugelschreiber erinnern mich auch an besondere Situationen. So verbinde ich den einen oder anderen mit einer Auszeichnung, die ich bekommen habe oder mit ganz lieben Menschen, die ihn mir geschenkt haben.
Wenn ich in einer besonderen Stadt zu Gast bin, dann kaufe ich mir einen Kugelschreiber als Andenken. So liegt hier ein wunderschöner, weißer Kuli aus China auf meinem Schreibtisch. Finanziell gesehen ist der überhaupt nicht wertvoll, aber jedes Mal, wenn ich ihn sehe, erinnere ich mich an meine Lesung vor chinesischen Studenten im vergangenen Jahr in der Stadt Fuzhou.

Oder: Immer, wenn ich eingeladen bin, wo ich festlicher angezogen sein muss, einen Kugelschreiber in der Außentasche des Sakkos – also so, dass er sichtbar ist. Dieser ist stets farblich mit der Uhr am Handgelenk oder dem Hemd, das ich anhabe, abgestimmt.

Mit einem Kugelschreiber, der eine „Geschichte“ erzählt, kann man mir stets die größte Freude bereiten.
Ich denke, das ist mir der liebste Tick.
 
 
3) Schreibe einen kleinen Text über dich und zwar aus der Sicht eines (persönlichen) Gegenstandes.
(Habe ich mal gemacht, ist lustig – hab ich auch schon oft gemacht, ich mag das auch gern)
Na, rate mal, worüber ich schreibe. Stell Dir einen Kugelschreiber vor, der in einer Tasse auf meinem Schreibtisch steht:

„Da kommt er wieder. Schon wieder! Hat man nicht einmal seine Ruhe? Kann man hier nicht einmal nur vor sich hinstehen und locker die Tinte baumeln lassen? Bestimmt will er ausgerechnet jetzt diesen Vertrag auf dem Tisch unterschreiben. Und bestimmt nimmt er wieder nur mich dafür und ...
Oh ...
Ups ...
Er geht an mir vorbei? Wieso geht er an mir vorbei? Er muss doch diesen Vertrag unterschr...
Der wird doch wohl nicht diesen grauen Kuli dafür nehmen? Den, mit dem er sonst seine Notizen hinkrakelt. Damit kann man doch keine Verträge ... Das muss er doch ... Also, ...
Aha!
Er geht auch an dem grauem Kuli vorbei.
Will der etwa ...???
Das kann er doch nicht ...!
Das darf er doch gar nicht!!
Bleistifte dürfen nicht zum Unterzeichnen eines Vertrages genommen werden! Bleistifte! Das geht gar nicht.
Oh Mann, ich bin ihm nicht mehr wichtig. Nach all der langen Zeit, die wir uns schon kennen, bin ich ihm wohl unwichtig geworden. Sogar lästig vielleicht? Ob ihm mein Clip nicht mehr golden genug ist? Ob er bemerkt hat, dass mir vorn an der Spitze etwas Lack abgeblättert ist oder ob ...
He!
Was macht er denn jetzt?
Er geht auch an dem Bleistift vorbei?
Er setzt sich an den Schreibtisch, aber ohne auf den Vertrag zu achten?
Wieso ...?
Was zieht er denn jetzt aus seiner Hosentasche?
Oh, ist das etwa ...?
Ja, tatsächlich: ein nagelneues Etui. Ein ...
Jetzt schaut er zu mir. Er greift nach mir. Ob ich etwa?
Mir kribbelt die Tinte im Tank.
Er wird doch nicht etwa ...?
Doch er wird. Und er tut!!
Er steckt mich in das Etui.
In das nagelneue Etui!
Oh, er weiß mich immer noch zu schätzen. Jetzt geht es auf Reisen. Er und ich.
Klasse.
Ich freu mich!
Und ganz ehrlich: Mir hätte das ja überhaupt nichts ausgemacht, wenn er den grauen Kugelschreiber für den Vertrag genommen hätte. Überhaupt nichts hätte mir das ausgemacht. Warum auch?
Bloß der Bleistift, der ...
Ah, schön weich hier drinne.
Wo es wohl hingeht?
Bestimmt zu einem Geschäftstermin. Ganz bestimmt.
Denn zu einem anderen, privaten, langweiligen Treffen würde er mich doch nicht mitnehmen. Da greift er doch lieber nach dem blauen und ...“
 
 

Hier geht es immer noch zu Stefan ...
Habt ihr auch Ticks? Wollt ihr die mir auch verraten?

LG Isana

Montag, 3. August 2015

#Entdeckt

Throne of Glass - Die Erwählte (TB 21.10.15)
Sarah J. Maas


Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses - und es ist da, um zu töten.

Sarah J. Maas
Throne of Glass - die Erwählte




Buchtrailer:
(Leider nur auf englisch gefunden, aber auf der Website gibt's ihn auf deutsch.)




Das Buch ist schon länger als Hardcover auf dem Markt, habe bis jetzt einen kleinen Bogen um das Buch gemacht, weil ich kein (großer) Fan von Dreiecksbeziehungen bin. Jetzt wo es als Taschenbuch erscheint, bin ich nochmal neugierig geworden und vielleicht zieht es im November bei mir ein.

LG Isana