Mittwoch, 30. Dezember 2015

Fairytale Award 2015

So, stellt euch nun bitte einen glatzköpfigen, kleinen Mann mit einem großen Bierbauch vor. Er hat spitz zulaufende Ohren, die leicht abstehen; seine Augen sind strahlend blau und funkeln wie kleine Sterne. Er trägt einen smaragdgrünen Seidenanzug, sehr teuer und nicht überall zu haben (vor allem maßgeschneidert und bei dem Bauch ist das ja nicht verwunderlich...); seine Schuhe bestehen aus edlem, schwarzen Leder und laufen vorne ebenfalls spitz zu und kringeln bzw. biegen sich nach oben zu einem Kreis wie bei den Schuhen von einem Harlekin. Zudem trägt er an jedem Ringfinger einen Ring. An der rechten Hand einen Silbernen mit einem Saphir und an der rechten Hand ebenfalls einen Silbernen allerdings mit einem schwarzen Opal. Ob das alles zusammen passt steht nicht zur Debatte, denn er legt nur Wert darauf mit seinem Aussehen Status zu zeigen. Na jedenfalls hält er in der linken Hand ein Spitzentaschentuch; ich wette bis zum Ende der Verleihung ist es schweißdurchtränkt, da er sich damit ständig vor Aufregung die Stirn tupft. Und zu guter Letzt: mit der rechten Hand hält er einen Stab fest, der fast so groß ist wie er selbst. Der Stab ist komplett schwarz und an seiner Spitze befindet sich ein weißer Kristall, dieser leuchtet wie eine Discokugel. - Nun, darf ich vorstellen? Mr. Aloys Ocean!

Er räuspert sich, blinzelt kurz und versucht sich zu verbeugen. Aber Leute, glaubt mir, mit dem Bierbauch ist das sehr, sehr schwierig. Deswegen besinnt er sich auf ein einfaches Kopfnicken. Er räuspert sich wieder und klopft mit dem Stab kurz und kräftig zweimal auf den Boden der Bühne. Epische Musik erklingt; welche bitte nach belieben vorstellen. Als sie verklingt erhebt Mr. Ocean (nur Wenige dürfen ihn beim Vornamen nennen) die Stimme: "Sehr geehrte Damen und Herren! Herzlich willkommen zur Verleihung des Fairytale Awards 2015!" Tosender Applaus und freudiges Fußgestampfe erfüllt den Saal. Und als es wieder einigermaßen still ist, nickt Mr. Ocean und fährt fort: "Wir beginnen mit der Einführung und dem Jahresrückblick. Danach kommen wir zur Verleihung. Anschließend kommen wir schon zum Abschluss unserer heutigen Veranstaltung in der Library of Fairytales." Wieder tosender Applaus und Fußgestampfe.
"Begrüßen Sie mit mir Isana Nadeya!" Erneuter Applaus und Fußgestampfe.
- An dieser Stelle lasse ich eine Beschreibung aus, da diese sowieso ihren Sinn verfehlen würde. Denn wenn ich sage, dass ich goldblonde Haare habe, womit ich schon recht präzise bin, stellt sich doch jeder von euch ein anderes goldblond vor. Und ich finde, Google liefert da auch leider kein eindeutiges Ergebnis... -
Ich lächle, deute eine Verbeugung an und ergreife das Wort: "Vielen Dank, dass Sie gekommen sind. Auch ich möchte Sie nochmals herzlich in der Library of Fairytales willkommen heißen! Ich hoffe, Sie haben heute morgen und die Zeit vor der Verleihung im Theatersaal genutzt, um sich die Bibliothek, das Museum, das Restaurant und die zukünftige Hall of Fame anzusehen. Sicher wird Ihnen dabei auch aufgefallen sein, dass das Schloss zu leben scheint und in der Tat, dem ist auch so. Denn als ich im November 2014 darüber nachdachte, einen Ort zu erschaffen, den die Menschen in der Realität Blog nennen, suchte ich nach dem geeigneten Platz dafür bzw. den passenden Namen. So entstand die Library of Fairytales. Ich möchte behaupten, dass der Schlossgarten durchaus mit dem Garten von Versailles mithalten kann, natürlich mit einer besseren Wasserversorgung." Hier lege ich eine Kunstpause ein. Ich höre die Leute lachen und einige applaudieren sogar. "Das Besondere an der Bibliothek ist, dass sie mit jedem Buch größer wird, dass es immer Platz geben wird und ich nicht die Sorge tragen muss, dass eines Tages die Regale überquellen, weil sie mit Büchern vollgestopft sind. Diese Sorge habe ich nur bei meinem armen Regal zuhause. - Aber seien Sie beruhigt, egal wie groß die Bibliothek noch werden mag, Sie werden sich nie verirren oder lange suchen müssen. Die Bibliothek sorgt dafür, dass die große Flügeltür und das Buch, nach dem Sie suchen, immer in Ihrer Nähe ist. Magisch, nicht? - Nachdem ich nun den geeigneten Ort gefunden hatte, begann ich im März 2015 dieses Schloss zu beziehen und zu gestalten. Am 31.03. zog dann auch schon das erste Buch in die Library of Fairytales ein. Und falls Sie nach etwas bestimmten suchen, im Archiv finden sie alle Hinweise die Sie brauchen. Natürlich können Sie mich auch fragen! Aber fahren wir fort. Mittlerweile, um ein paar Zahlen zu nennen, wurden in der Library of Fairytales 106, diesen eingeschlossen, Posts veröffentlicht; es gibt elf offizielle Stammgäste und 2544 Besuche (aktueller Stand 12.19 Uhr heute) insgesamt. Ich bin froh und es macht mich glücklich, dass die Library of Fairytales so vielen gefällt und ich hin und wieder positive Rückmeldungen bekomme. Dafür vielen Dank! Auch arbeite ich mit einigen Kollegen und Gleichgesinnten zusammen, wie Ihnen schon sicherlich aufgefallen ist. Zudem werden da noch auch einige Zusammenarbeiten folgen, eine sogar schon in Kürze. Und hier darf sich eine ganz gewisse Person angesprochen fühlen, ich hoffe du weißt wen ich meine!" :-)
Mr. Ocean tritt neben mich und flüstert mir etwas ins Ohr. Ich nicke.
"Ich weiß, dass die Sitze hier im Theatersaal sehr bequem sind. Aber wir alle wissen, dass selbst der bequemste Sitzplatz nach einer gewissen Zeit ungemütlich wird. Deswegen legen wir eine anderthalb stündige Pause ein. Ich würde sie ja gerne dazu animieren im Garten spazieren zu gehen, aber in letzter Zeit hat es sehr viel geregnet und na ja, so toll ist Schlamm und Matschepampe dann doch nicht. Dafür finden sie im Restaurant Kaffee, Tee, Kuchen und Torte. Genießen Sie die Pause, tauschen Sie sich aus. Wir sehen uns später wieder!" Tosender Applaus erklingt, Mr. Ocean und ich verabschieden uns nochmal und gehen von der Bühne. Der Theatersaal leert sich.
Nach der Pause kehren alle wieder gestärkt zurück in den Theatersaal.
"Kommen wir nun zu der Verleihung!", verkündet Mr. Ocean und reicht mir einen Umschlag aus Pergament. Ich lächle und erkläre: "Siebzehn Nominierungen gibt es dieses Jahr und nur drei Bücher werden nun den Fairytale Award erhalten."
Ich breche das dunkelrote Siegel und ziehe vorsichtig (Spannungsfaktor und so, ihr wisst schon...) den Zettel mit den Gewinnern heraus. Natürlich kenne ich diese schon, da ich im Komitee sitze, das diese auswählt. Ich falte den Zettel auseinander auf dem die Titel stehen:

1. Ich bin Malala
Es mag den einen oder anderen verwundern und überraschen, dass ich einer Biographie den Fairytale Award verleihe und zusätzlich den ersten Platz, aber vielleicht erinnert der eine oder andere sich noch an meine Rezension und weiß wie beeindruckt und begeistert ich von diesem Buch war und bin. In der Rezension merke ich an, dass es meine erste und bis jetzt einzige Biographie ist, die ich gelesen habe. Ich denke, gerade deswegen hat mich das Buch auch so beeindruckt, weil ich einfach nie gedacht hätte, dass eine Biographie so spannend und emotional sein kann!

2. Throne of Glass - Erbin des Feuers
Eigentlich steht das Buch für eine ganze Reihe. Auch hier habe ich mich längere Zeit gesträubt die Bücher zu lesen und bin letztendlich sehr froh, dass ich es doch getan habe. Ich liebe diese Bücher! Natürlich haben sie auch ihre kleinen Schwächen, aber ihre Stärken zählen definitiv mehr, da ich genau das gefunden habe, was mir bei vielen anderen Büchern gefehlt hat! Eine toughe Heldin!
Die Rezension: * klick *

3. Der Marsianer
Wer nach Marsmännchen und Aliens sucht, ist bei diesem Buch fehl am Platz. Denn so einfach die Grundstory ist, umso komplexer und genialer ist sie eigentlich! Das Buch hat mir wirklich sehr, sehr gut gefallen! Spannung, Galgenhumor, atemberaubende Momente, weitaufgerissene Augen und nervöses auf-der-Lippe-Herumgekaue sind hier definitiv vorhanden! Deswegen hat sich dieses Buch ganz klar den Fairytale Award verdient!
Die Rezension: * klick *

"Insgesamt war das ein sehr knappes Rennen und obwohl alle 17 Nominierungen fünf Sterne erhalten haben, haben sie mich unterschiedlich beeindruckt. So haben in diesem Fall die drei Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben dieses Jahr, den Fairytale Award gewonnen! Alle drei Bücher möchte ich euch ans Herz legen! Lest sie und hoffentlich werden sie euch genauso beeindrucken wie mich!"
Es erklingt abermals tosender Applaus!
"Ich möchte mich bei Ihnen ganz herzlich bedanken, dass Sie hier waren! Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Auf das wir uns vollzählig und bei bester Gesundheit 2016 wieder sehen bzw. wieder schreiben!"
Zuletzt ergreift Mr. Ocean, den ich heute ganz spontan auf Lebenszeit eingestellt habe (deswegen war er auch wahrscheinlich so nervös, weil er so spontan her halten musste), das Wort: "Sie haben bis zum gemeinsamen Abendessen die Möglichkeit sich weiter in der Library of Fairytales umzusehen. Für heute Abend, wenn es dunkel ist, haben wir sogar noch einen ganz besonderen Gast, den ich Ihnen noch bevor Sie entlassen sind, vorstellen möchte! Begrüßen Sie mit Isana und mir den Zauberer mit dem besten Feuerwerk! Gandalf den Weißen!"

Montag, 28. Dezember 2015

(Filmreview) Interstellar

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Seit dem Marsianer bin ich voll im Science Fiction Genre! Und danke D., dass du mir den Film zu Weihnachten geschenkt hast! Der ist der Hammer!
Jaja, Prometheus ist zwar auch ein echt geiler Film, aber Interstellar, im Ernst, ich glaube mich hat ein Film noch nie so sehr geflasht!


Das Leben auf der Erde ist schon sehr bald unmöglich. Sandstürme verhindern den Anbau von Getreide, Gemüse und Obst und erschweren das Leben der Menschen. Cooper ist ausgebildeter Pilot und soll an einer Expedition teilnehmen, die dazu dient einen neuen Planeten für die Menschheit zu finden.
Zusammen mit einigen Wissenschaftlern soll er durch ein Wurmloch fliegen, um in eine andere Galaxie zu gelangen. Dort sollen sie elf Wissenschaftler aufsuchen, die vor zehn Jahren losgeschickt wurden, um erdähnliche Planeten zu finden und alles für die jetzige Gruppe vorzubereiten. Nicht alle Wissenschaftler haben überlebt und nicht alle Planeten sind tatsächlich bewohnbar. Zudem tickt die Lebensuhr der Menschen auf der Erde und durch die Relativitätstheorie stellt sich ihnen weitere Probleme in den Weg.



Also, viel erwartet habe ich nicht. Science-Fiction halt, mit ein paar Leuten die quer durchs Weltall reisen auf der Suche nach einem neuen Planeten für uns Menschen. Aber der Film ist sooo viel mehr! Eine Fülle von Informationen ist da auf mich eingeprasselt, Bilder, Musik und ja, ich habe mich beim Zusehen wie ein Häschen auf Speed (s.Opal-Schattenglanz) gefühlt. Die meisten Erklärungen bezüglich Relativitätstheorie und Gravitation habe ich erst im Nachhinein, wenn die Folgen im Film schon zu sehen waren, verstanden, aber dennoch war das große Ganze ganz gut zu verstehen. Neben dieser genialen Handlung bekommt man im Film auch gigantische Bilder gezeigt, die sind wirklich sehr beeindruckend! Auch die Musik ist einfach Wow! Sie unterstreicht perfekt den Film und durch die Musik war ich bei spannenden Szenen echt angespannt! Ich habe echt wieder Hochachtung davor, was gute Filmmusik beim Zuschauer erreichen kann!
Für Weltraumfans und Science-Fiction-Liebhaber ein echtes muss! Der Film ist wirklich so genial; emotional, bildgewaltig, faszinierend, atemberaubend, großartig! Auch das Ende! Gut, vielleicht ein bisschen übertrieben, aber für mich ist es halt was völlig Neues und Anderes und deswegen finde ich es spitze!

Eine kleine Kostprobe der Musik: (sehr schön!!)

 
 
Ich hoffe, ich konnte euch überzeugen den Film auch zu gucken! Er ist sooo toll! :-D

LG
Isana

Sonntag, 27. Dezember 2015

Protagonisten - Tag


Ich nehme mal an, das Bild sieht deswegen so weihnachtlich aus, da der Tag für das Jahresende gedacht ist.
Na jedenfalls vereinen sich Booktuber und Buchblogger zum Jahresende noch einmal unter einem Thema: Highlights und Flops des Jahres xyz, in diesem Fall 2015. Mein Senf gebe ich erst am 30.12. dazu, vorher bekommt ihr aber trotzdem schon mal eine Kostprobe! Denn Julia von Lizoyfanes hat mich mit dem Protagonisten-Tag getaggt:

1. Welcher war dein liebster Held, dein Lieblingsprotagonist 2015? 
Hm, gute Frage, ich sollte nochmal die Liste mit allen gelesenen Büchern dieses Jahres raussuchen und einen oder auch zwei Blicke darauf werfen... :-) Nebenbei habe ich gerade festgestellt, das die Anzahl der männlichen Protagonisten im Vergleich zu den weiblichen Protagonisten(-innen) doch recht rar ist. - Ich ernenne Mark Wattney (Der Marsianer) zu meinem Lieblings Protagonisten 2015! Sein Galgenhumor ist einfach Gold wert!

2. Welche war deine liebste Heldin, deine Lieblingsprotagonistin 2015?
Ganz klar: Celaena Sardothien alias Aelin Ashryver Galathynius! So stell man sich eine toughe, kluge, wortgewandte, leicht selbstverliebte, spitzenhammermäßige (ich gerate ins Schwärmen...) Protagonistin vor! Auftragsmörderin mit *hüstel* Selbstzweifeln und einer unüberwindbaren Liebe zu schönen Kleidern :-D

3. In welchen Charakter hast du dich in diesem Jahr sofort verliebt?
Hoffentlich kann man das als Charakter durchgehen lassen... Das Schnabelbuch aus 'Die Seiten der Welt', also Furias Seelenbuch, das habe ich sofort ins Herz geschlossen! Kann man ja auch nur lieb haben oder? (Ansonsten: Chuzpe! Achtung: Insider; zählt wahrscheinlich auch nicht so wirklich, aber doppelt hält besser!)

4. Mit wem aus der Buchwelt könntest du Pferde stehlen?
Öhm,..!? Weiß ich nicht. Mir schweben da jetzt Alec aus 'Kill Order' und Tyrion aus 'Das Lied von Eis und Feuer' vor. Von beiden denke ich, dass sie für das kämpfen, an das sie auch wirklich glauben und Männer sind, die man mit guten Argumenten auf seine Seite kriegt, da sie nicht für Geld zu haben sind.

5. Welches war dein liebstes Paar?
Tja, die Entscheidung ist gefallen: Katy und Daemon. Allerdings bin ich hier nicht 100% überzeugt, klar sie sind ein wahnsinnig süßes Pärchen, auch wenn Daemon des Öfteren ein ziemlicher A**** sein kann. Allergins sehe ich das Ganze ein Wenig misstrauisch, da ich weiß wie der vierte Band endet (habe den Klappentext vom 5. Band gelesen) und mich meine Freundin gewarnt hat, dass das noch alles ein ziemlich böses Ende nehmen wird. Aber die Hoffnung stirbt zu Letzt!

6. Mit welchem Paar konntest du dich so gar nicht anfreunden?
Cinder und Kai! Cinder ist so eine Heulsuse im ersten Band! Grrr, die hat mich wirklich auf die Palme gebracht und ihr elendes Geschwärme für Kai! Er ist der Prinz, der KRONENPRINZ und er ist verdammt HÜBSCH! Barbie und Ken lassen grüßen! Und Kai hat mich auch ziemlich genervt. Was ein Waschlappen! Immer schön brav in Selbstmitleid suhlen, rumjammern, der großen Liebe hinterher trauern. Hauptsache große Reden schwingen aber nix tun, schon klar, so ein Missverständnis ist ja auch sooo ein Problem! Kennt ihr diese wunderbare Erfindung namens Kommunikation? Umgangssprachlich nennt sich diese Wunderlösung Reden... Ein vernünftiges Gespräch unter vier Augen und dieses grauenvolle Desaster wäre mir erspart geblieben.

7. Wer war dein liebster Nebencharakter?
Wenn er ein Nebencharakter ist: Abu Dun. Ich denke er ist eher etwas zwischen einem zweitem Protagonisten und einem Nebencharakter. Jedenfalls ist Abu Dun mein Lieblingsnebencharakter 2015. Nicht so ein Vollpfosten wie Andrej! Echt, der Kerl ist echt zum Mäusemelken. Der ist so dämlich, das glaubt ihr nicht! - Aber ich schweife ab. Abu Dun. Toller Mann, wirklich! :-D

8. Wen kürst du zum fiestesten Antagonisten 2015?
Hihihi! :-) Den König ohne Namen aus 'Throne of Glass'! So gruselig wie er ist, so faszinierend finde ich ihn auch! Und ja, sein Name wird nicht erwähnt. - Aber der König von Adarlan ist wirklich sehr, sehr brutal, blutrünstig, unberechenbar, kalt, gefühlslos und der Antagonist 2015 schlechthin!  Also so ein Bösewicht (das klingt eigentlich voll harmlos) bzw. Antagonist (es ist immer gut das Übel beim Namen zu nennen!) ist mir noch nie untergekommen!

 9. Wem würdest du gerne einmal gehörig deine Meinung sagen?
Definitiv Kai und Cinder! Cinder bessert sich zwar im zweiten und im dritten Band, aber im ersten..! Da Gnade ihr Gott! Schrecklich! Manchmal müsste man Buchfiguren wirklich treffen können, Cinder und Kai haben sich eine ordentliche Standpauke echt verdient!

Geschafft!

So, ich tagge:
Somaya von Somayas Bücherwelt
und
André von Bibliothek von Imre

LG
Isana

Samstag, 19. Dezember 2015

Der Wink mit dem Zaunpfahl

Ich hatte es ja schon einmal angedeutet :-)

Ich werde drei Büchern den Fairytale Award verleihen.  Für diesen Award können sich alle Bücher die mit fünf Sternen auf meinem Blog 2015 gelesen und rezensiert wurden bis zum 23.12.2015 um 15.00 Uhr nominieren. Die Vergabe der Awards ist am 30.12.2015 um 15.30 Uhr.
Am 23.12.2015 um 16.00 Uhr, werde ich die Liste aller nominierten Bücher veröffentlichen.
Der Fairytale Award nominiert Bücher aus allen Genres und Büchern in allen Versionen (HC, TB, E-Book und was uns die Zukunft da noch so bringen wird). Der Award gehört zu meinem Blog und ist meine eigene Idee.

Zusammen gefasst:
Nominierung bis zum 23.12.2015; 15.00 Uhr
Bekanntgabe der Nominierungen am 23.12.2015; 16.00 Uhr
Verleihung am 30.12.2015; 15.30 Uhr

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Top Ten Thursday Nr. 239

10 Bücher, die du dir zu Weihnachten wünschst

 
Ja, aus zehn wurden sieben und davon stehen auch nur sechs auf der offiziellen Wunschliste für das Christkind. Bei drei Kindern im Haushalt, gibt es dann leider doch Grenzen... Na ja, und der Platz im Bücherregal wird eng.
 



 
The Assassin's Blade

Queen of Shadows

A Court of Thorns and Roses

Wie Monde so silbern

Wie Blut so rot

Wie Sterne so golden

Dark Elements - Steinerne Schwingen

Zu wem von euch kommt eigentlich auch das Christkind?

LG
Isana

Freitag, 11. Dezember 2015

(Filmreview) Dracula Untold

Bewertung: 4 von 5 Sternen
 
Ja, wie der Titel schon verrät geht es um Dracula. Der Film kam 2014 in die Kinos und der Trailer hatte mich ja nicht wirklich überzeugt, während mein Papa und meine Freundin sehr begeistert waren. - Mein Vater hat mir angeboten, dass wir zusammen in den Film gehen und er bezahlt, also gut, kann man ja mal machen. Und joa, der Film hat mich schon ein Wenig begeistert :-) Und jetzt habe ich mir die DVD besorgt und mir den Film einfach nochmal angesehen.
 
 Also, es geht um einen Fürsten, Vlad, der als Kind von seinem Vater an den Sultan "verkauft" wurde, um den Frieden zwischen den zwei Reichen zu wahren. Bei den Osmanen lernt Vlad auf sehr brutale Weise die Kunst des Krieges und wird zu Vlad dem Pfähler. Als Erwachsener gibt er diesen "Beruf" auf, heiratet und bekommt einen Sohn. Als dieser etwa 10 Jahre alt ist, fordert der neue Sultan, Vlads ehemaliger bester Freund, einen ganz besonderen Tribut: 1000 Jünglinge und seinen Sohn. Vlad muss sich entscheiden, ob er wie sein Vater seinen Sohn für den Frieden und sein Reich hergibt oder ob er seinen Sohn rettet und den Kampf gegen die Osmanen aufnimmt. Auf der Suche nach einer Möglichkeit, bietet ihm der Master Vampire seine Kräfte an, im Gegenzug erhält dieser Vlads Seele. - So weit, so gut.
 
 
So noch nebenbei erwähnt: Neben Luke Evans (Bard aus Der Hobbit) spielen auch Dominic Cooper (Abraham Lincoln Vampirjäger; Captain America: The First Avenger), Charles Dance (Tywin Lannister aus Game of Thrones) und Zach McGowan (Vane aus Black Sails) in dem Film mit und sind euch vielleicht ein Begriff. Außerdem hat Ramin Djawadi seine Finger im Spiel, er hat nämlich für die Filmmusik gesorgt :-D Übrigens, was ich auch noch nicht wusste: Er ist ein deutsch-iranischer Komponist! - Ja, Google ist dein Freund... :-)
 
Der Film bekommt von mir vier von fünf Sternen. An sich kein schlechter Film, die Story ist nichts Neues, aber was soll man da auch schon Großes erwarten. Aber dafür waren die Schlachten und die Kameraführung genial! Viel Blut ist gut und auch ein bisschen Drama! Eine ganz tolle Szene: Als eine Schwertscheide das Schlachtfeld spiegelt und Vlad in Aktion zeigt! Auch wie Vlad mit den Vampiraugen Lebewesen sieht und sich in eine Schar Fledermäuse verwandelt, hat mir sehr gut gefallen.
 
(Achtung Spoiler!) Das Ende hingegen war einfach nur ein verdammt schlechter Witz! Ich saß (bildlich gesehen) mit offenem Mund , die Kinnlade hing mir irgendwo zwischen den Kniekehlen und die Augen weit aufgerissen, da und habe echt gedacht die wollen mich auf den Arm nehmen, als ich nach Vlads Wiederbelebung ihn in unserer heutigen Zeit sehe. Ich glaube die Stadt war New York... Jedenfalls, man kann es auch übertreiben! Das Ende war einfach so unnötig! Und dann noch das "Lasst die Spiele beginnen", war auch so dämlich und überflüssig. Deswegen auch einen Stern Abzug, wenn man mal von den Kleinigkeiten absieht.
 
Das war's von meiner Seite aus. Falls ihr den Film schon gesehen habt, wie findet ihr ihn?
 
 
LG
Isana
 
P.S. Das Lied vom Trailer ist von Lorde und es ist echt schön oder? Everybody wants to rule the world

Sonntag, 6. Dezember 2015

Throne of Glass - Erbin des Feuers

Throne of Glass - Erbin des Feuers
Sarah J. Maas


Von den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn - ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Einem Geheimnis, das alles - ihre Gegenwart und ihre Zukunft - für immer verändern wird.

Ich liebe den dritten Band! Er ist so viel besser als die andern zwei Bände! Episch, fantastisch und dramatisch! Der dritte Band schlägt seine beiden Vorgänger wahrlich um Längen! Sarah J. Maas hat in diesem Band noch mal alles rausgeholt und mich wirklich durchgehend auf die Folter gespannt!

Anfangs waren die Kapitel mit Dorian und Chaol ein Wenig nervig, weil Celaenas Kapitel so viel spannender waren, aber auch Chaol, Dorian, Sorscha und Aedion hatten nichts zu lachen. Vor allem am Ende des Buches! Aedion habe ich wirklich sofort ins Herz geschlossen, während Rowan erst ab der zweiten Hälfte mein Herz erobert hat ;-)


S.593
Celaena wusste, dass das Gold in ihren Augen Feuer gefangen hatte, denn als sie Maeve ansah, war das Gesicht der Königin kalkweiß geworden.
Und dann setzte sie die Welt in Brand.

Celaena hat mich auch in diesem Band wieder nicht enttäuscht. Klar sie hatte Selbstzweifel und war auch richtig heftig am Boden zerstört, aber bei der Vergangenheit war das echt verständlich. Aber sie hat ja zum Glück Rowan, (Achtung: Spoiler!) der sich als ihr Seelenverwandter herausstellt und ihr einen Blutschwur leistet, nachdem er nicht mehr an Maeve gebunden ist.
Ach ja, das Buch ist einfach nur der Hammer und ich möchte ganz gerne, ganz schnell den vierten Band lesen! Und ich bin schon auf das Zusammentreffen von Manon und Celaena gespannt! Die werden sich, laut der Autorin, im vierten Band treffen ^^ Und ich bin auch neugierig wie Arobynn Hamel so ist. Den kann ich ganz und gar nicht leiden. Er kommt in den drei Bänden zwar nicht vor, wird nur namentlich erwähnt, aber er ist mir jetzt schon unsympathisch! Das hat nichts mit seinem Sadismus zu tun, ich kann ihn nur einfach nicht leiden und ich glaube auch, dass er weiß, dass er den dritten Wyrdschlüssel hat. So naiv und unwissend ist er sicherlich nicht!

Fazit:
Fünf von fünf flammenden Sternen die mir den Weg zum vierten Band leuchten werden! Muss ich noch erwähnen, dass die Reihe sehr, sehr, sehr lesenswert ist oder ist das schon selbstverständlich? Die Reihe ist sooooo toll! :-D

Sarah J. Maas

Throne of Glass - Erbin des Feuers

Liebe Grüße und euch einen schönen Abend und zweiten Advent noch!
Isana

Freitag, 4. Dezember 2015

Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

Throne of Glass - Kriegerin im Schatten
Sarah J. Maas


Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst selbst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt. Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schließlich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören?

Der zweite Band ist auch ganz toll! *-*
Gut, die erste Hälfte des Buches war zwar nicht so rasant wie die zweite Hälfte, hatte es aber durchaus in sich :-)

Man taucht als Leser in diesem Band noch tiefer in die Geschichte ein und erfährt mehr über Celaena und ihre Mitmenschen. Und Celaena plagen hin und wieder auch Zweifel, aber gut, niemand ist perfekt. - Was mich an diesem Buch besonders laust, ist die eine Beziehung die ziemlich tragisch in die Brüche gegangen ist und der ich noch ein Wenig hinterher trauere. Hoffentlich kommen die zwei wieder zusammen! Bitte! Bitte! - Das Buch hat mich sogar überrascht! (Gelingt nicht jedem Buch!) Es ist nämlich jemand getötet worden und dessen Mörder war für mich eine kleine Überraschung, denn den hätte ich ja nicht erwartet...

Achtung: Spoiler!
Seit dem ersten Band habe ich da gewisse Thesen aufgestellt. Einmal, dass Celaena eine Fae ist und seit Anfang des zweiten Bandes, dass sie Aelin Ashryver Galathynius ist. Beides ist wahr, auch wenn Celaena keine Vollblut-Fae ist, bestizt sie Fae-Blut...

Was mich auch sehr gefesselt hat, waren die ganzen Lügennetze die Celaena gesponnen hat. Manchmal habe ich da wirklich nervös eine Seite nach der anderen umgeblättert und nur darauf gewartet, dass Celaena auffliegt! Das war teilweise ziemlich heavy! Und der König von Adarlan ist wirklich gruselig! Dem will ich nicht nachts alleine auf der Straße begegnen... (Und ich weiß seinen Namen immer noch nicht! Ich bin mir sicher, dass der in den zwei Büchern nicht genannt wurde!) Tja und das Ende vom Buch war auch einfach wieder nur der Schubs in den dritten Band! Sarah J. Maas hat das richtig gut eingefädelt, denn jetzt könnte sich eine Chance für Celaena bieten, aus dem ganzen Schlamassel wieder heil rauszukommen!

Fazit:
Pff, im Großen und Ganzen habe ich eigentlich nicht viel zu sagen. Sarah J. Maas ist eine ganz tolle Autorin und der zweite Band von Throne of Glass bekommt von mir fünf von fünf Sternen :-) Und die Leseempfehlung ;-)

Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

LG
Isana

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Top Ten Thursday Nr. 237

10 Bücher, die du gerne in einer Leserunde lesen möchtest
 


 
Wenn draußen der Schnee fällt, der Wind heulend ums Haus weht, ein warmes prasselndes Feuer im Kamin brennt, man Flauschisöckchen trägt und man einen warmen Kakao oder Tee neben sich stehen hat, gibt es nichts besseres als ein gutes Buch! Das man mit anderen zusammen in einer Leserunde liest! Und das ist das heutige TTT:
 
 





Bilder formatieren und ich stehen auf Kriegsfuß! Deswegen gibt es auch nur sieben Bilder, aber sind dennoch zehn Bücher!

A Court of Thorns and Roses
Harry Potter und der Stein der Weisen
(Vlt. sollte ich diese Reihe mal wirklich irgendwann lesen!)
Der Thron der sieben Königreiche
Die Saat des goldenen Löwen
Die Elfen
Der Name des Windes
Kalypto
Gelöscht
Windjäger
Die Feuerkämpferin

LG
Isana

Sonntag, 29. November 2015

Throne of Glass - Die Erwählte

Throne of Glass - Die Erwählte
Sarah J. Maas


Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses - und es ist da, um zu töten.

Zuerst habe ich mich vor diesem Buch ein Wenig gedrückt, aber nachdem ich so viel Gutes über diese Reihe gehört habe, musste ich dieses Buch dann doch lesen. Und ich bin froh, dass ich es getan habe. Das Buch ist genial!
Die Protagonistin ist vollkommen nach meinem Geschmack! Tough, stark, selbstverliebt (ein bisschen), nicht leichtgläubig und naiv, humorvoll, schlagfertig... Das Buch zu lesen war einfach herrlich! Die Autorin hat einen wirklich sehr guten und angenehmen, fließenden Schreibstil und die Charaktere waren echt realistisch und authentisch. Die ganze Handlung über ist es spannend, hin und wieder auch etwas gruselig, aber auch lustig und ein Wenig romantisch,... Die Welt in der das Ganze spielt ist super aufgebaut und detailliert! Mit alten Legenden, verschollenen Fae, verschwundener Magie und und und... - Ich habe mich einfach sofort in dieses Buch "verliebt" :-D
Der Grund warum ich mich zuerst so gedrückt habe, war dass die Inhaltsangabe eine Dreiecksbeziehung andeutet hat und ich hatte keine Lust schon wieder über so eine dämliche Dreiecksbeziehung zu lesen. Aber Sarah J. Maas hat das richtig gut hinbekommen! Dorian und Chaol gewinnt man beide ins Herz und Celaena natürlich ebenfalls!
Ein weiterer Pluspunkt: Celaena ist auf der einen Seite die unberechenbare Assassinin, deren Wutanfälle wirklich zum Fürchten sind und auf der anderen Seite ist das Mädchen, das eine Schwäche für schöne Kleider und schöne Prinzen hat :-) Und immer bleibt sie humorvoll und selbstbewusst!
Der König von Adarlan hat mich auch sehr, sehr, sehr fasziniert! Er ist so kalt, unberechenbar, brutal und einfach nur der Antagonist schlechthin!

Fazit:
Kauft dieses Buch und lasst euch begeistern! Selbstverständlich bekommt das Buch von mir fünf von fünf gläsernen Sternen und eine definitive Leseempfehlung!

Throne of Glass - Die Erwählte

LG
Isana (gehe jetzt den zweiten Band zu Ende lesen, sind nur noch etwa 100 Seiten!)

Sonntag, 22. November 2015

Ein anderes Paradies

Ein anderes Paradies
Chelsey Philpot

Erscheint: 27.11.2015


Zusammen gegen den Rest der Welt, so lautet ihr Motto: Seit Charlotte im Internat St. Anne’s die schillernde Julia Buchanan kennengelernt hat, steht sie vollkommen unter ihrem Bann. Bald lernt Charlotte auch Julias Bruder Sebastian und den Rest der Familie kennen und taucht in eine für sie neue Welt ein: mondäne Partys, ein Sommeranwesen am Atlantik, Ruderregatten. Unausweichlich verliebt sie sich nicht nur in Sebastian, sondern in die ganze Familie, und möchte unbedingt dazugehören – doch die glückliche Fassade trügt …

Ja, dieses Buch haben meine Freundin und ich auf der Frankfurter Buchmesse (2015) "zugesteckt" bekommen, als wir am Carlsen Stand in der Schlange standen, um eine Signierung von Victoria Aveyard zu bekommen. Dabei handelt es sich um eine Aktion, bei der 100 Manuskripte unter die Leute gebracht werden und auf einer Website sich eintragen können, wo sie das Manuskript bekommen haben und wie es ihnen gefallen hat. Jedes Manuskript hat eine Nummer, die wird dazu angegeben und man hat bis zum 31. Dezember Zeit, die längste Kette zu bilden. Die längste Kette, also das meistgelesenste Manuskript gewinnt.-> Ein Manuskript auf Reisen

Wenn ich ehrlich bin, hätte ich das Buch wie jedes andere in der Buchhandlung gesehen oder sonst wo, ich hätte mir maximal den Klappentext angesehen. So habe ich mich verpflichtet gefühlt, das Buch zu lesen. Es ist soweit in Ordnung. Vielleicht wäre es vom Vorteil Französisch zu können, wenn nicht, auch nicht schlimm. Die Autorin hat einen angenehmen und flüssigen Schreibstil und auch ihre Charaktere waren gut ausgearbeitet und realistisch. Das Problem liegt wirklich bei mir. Ich lese Fantasy und so Jugendromane sind bei mir geschmacksbedingt, wenn ich Lust habe, suche ich mir eins raus und lasse mich durchaus auch gerne begeistern. Aber bei diesem Buch, na ja... Charly war mir schon sympathisch, trotzdem hat mir irgendwo das Verständnis gegenüber ihrer Toleranz zu der Buchanan-Familie gefehlt.
Die Familie ist mir teilweise doch arg auf die Nerven gegangen. Charly pass auf Julia auf; Charly lass uns nicht im Stich; Charly wir haben dich voll vermisst; Charly hier; Charly da...! Charly darf mehr oder weniger das ganze Buch über Kindermädchen für Julia spielen und heidenei! Die treibt einen echt auf die Palme! Zu mindestens mich. Wie kann man nur so ignorant sein? Gut, Charly hat das nicht gestört, sie ist am Ende auch nur voll fertig mit den Nerven und weiß nicht mehr wohin mit sich... Aber nee, das war wieder so typisch "Faszination reich" und "kleines, armes Mädchen trifft auf den wunderschönen, supersüßen Jungen und verliebt sich nicht nur in ihn, sondern auch in den Rest der Familie und das ganze Geglitzer und Blingbling" und das halt im Jugendbuch-Stil. - Das war das Problem was ich mit den Charakteren hatte. Das Familiendrama, na ja, den Wow-Effekt hatte ich jetzt nicht, eher so ein Achso-Erlebnis. Die Auflösung kam auf den letzten zwanzig Seiten und hat mir halt nicht diese Wichtigkeit vermittelt. Dazu wurde es zu schnell abgehandelt und dann war auch die Luft draußen. Man bekommt während des Lesens, schon viele Hinweise auf das Angeknackste der Familie aufgetischt, nur für den Hype um das große Mysterium, war dann die Auflösung, nicht zu banal, nur doof umgesetzt.

Fazit:
Dieses Buch bekommt von mir drei von fünft Sternen. Für Leser die solche Jugendromane lesen und sich davonbegeistern lassen, eine ganz klare Empfehlung und ansonsten könnt ihr ja mal reinschnuppern, ob es euch zusagt oder eher weniger. Es ist zwar schön, auch lustig und berührend hier und da, trotzdem, so denke ich, hätte dem Buch ein bisschen mehr Ausarbeitung gut getan.

Ein anderes Paradies

LG
Isana

Donnerstag, 19. November 2015

Top Ten Thursday Nr. 235

10 Bücher, die du gerne im Winter lösen möchtest

 
Und einmal nicht aufgepasst, schon ist es wieder Zeit für den nächsten TTT und mit folgenden Büchern auf der Liste:
 



 Ach ja...
"Throne of Glass" steht schon seit längerem auf meiner WuLi und hat es endlich auch in mein Regal geschafft, ebenso "Gelöscht", "Der silberne Traum", "Kalypto, "Das Joshua-Profil", "Gehetzt", "Vernichtender Hass", "Nachtland" und "Der Thron der sieben Königreiche". Auf den vierten Band der Lux-Reihe "Origin" warte ich sehnsüchtig. - Aber jetzt heißt es erstmal lesen, lesen, lesen!

Das Joshua-Profil

Kalypto - Die Herren der Wälder

Die Legenden der Albae - Vernichtender Hass

Das Lied von Eis und Feuer - Der Thron der sieben Königreiche

Der silberne Traum

Gehetzt

Throne of Glass - Die Erwählte

Lux-Reihe, Origin - Schattenfunke

Gelöscht

Die Seiten der Welt - Nachtland

So, das war's. Ein Teil meines SuBs, den ich gerne dieses Jahr noch um diese Bücher erleichtern möchte :-)

LG
Isana





Freitag, 13. November 2015

Herbsthund


Bevor der Wind kam und den Bäumen ihre Farben nahm...



... tollte eine siebenjährige Mischlingshündin (Labrador; Dobermann; Husky)
durch das Laub.






 Unsere Lotta <3

Und der passende Buchtipp: *Klick*
Ein faszinierendes Buch über Wölfe, auch wenn der "Protagonist" gewöhnungsbedürftig ist, was da so einige Dinge betrifft...

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

LG
Isana

Donnerstag, 12. November 2015

Top Ten Thursday Nr. 234

10 Bücher, die jeder mal gelesen haben sollte


Lieber später als nie, also los! Das hier ist der heutige TTT






Joa, das sind sie. Die 10 Bücher von denen ich nur 8 gelesen habe ^^
"Stolz und Vorurteil" ist das absolute Lieblingsbuch meiner Mama und muss von mir noch ganz dringend gelesen werden! Den Film mit Keira Knightley habe ich bereits gesehen und ich mag die Geschichte wirklich sehr :-)
Und ähm, das andere Buch ist "Der Herr der Ringe" Ich bin bekennender Tolkien-Fan und habe "Der Herr der Ringe" nicht gelesen. Soll auch vorkommen... *indieEckestellenundschämen* Ich habe mir vorgenommen es irgendwann mal zu lesen und nicht immer nur das Hörbuch, ob auf deutsch oder englisch ist egal, rauf und runter zu hören. Jaaa, - hättet ihr nicht gedacht, ne?! :-D

Und von den anderen Büchern kann ich guten Gewissens sagen, dass sie mir ausgesprochen gut gefallen haben und nur zu empfehlen sind! Bücher die ich euch wirklich nur ans Herz legen kann!

Der Herr der Ringe

Das kleine weiße Pferd

Dhana

Hüterin des Drachen

Die Chroniken der Nebelkriege

Ich bin Malala

Stolz und Vorurteil

Unter Geiern

Winnetou 1

Ritter Tiuri

Wie sieht's bei euch? Gibt's da auch etwas zu beichten? ^^

LG
Isana