Dienstag, 27. Juni 2017

Der Netflix-Booktag

1. Recently Watched: The last book you finished reading - World Mythology in bite-sized chunks von Mark Daniels
Ein gutes, prägnantes Buch über populäre und weniger populäre Mythologien mit verständlichen Grafiken, Texten, Geschichten. Das Englisch ist relativ verständlich, wenn man von ein paar Vokabeln absieht. Ich denke, ich werde noch eine Rezension dazu schreiben.

2. Top Picks: A book/books that have been recommended to you based on book you have previously read - Das Juwel von Amy Ewing
Dieses Buch wurde mir nicht aufgrund von "World Mythology..." empfohlen, aber immer mal wieder von eine guten Freundin und das ich NICHT lesen möchte, weil ich fest davon überzeugt bin, dass ich es hassen werde! ^^

3. Recently Added: The last book you bought - American Gods von Neil Gaiman und The Hate U Give von Angie Thomas
"American Gods" habe ich mir bestellt, weil ich es gerne parallel zur Serie lesen möchte, da die erste Staffel nur etwa ein Drittel des Buches umfasst, werde ich das Buch voraussichtlich noch vor der zweiten Staffel beenden XD Und "The Hate U Give" weil es momentan für 3,99EUR beim großen A zu kaufen gibt (vlt auch schon gab???) und ja, ich möchte mehr auf Englisch lesen und bin schon wahnsinnig gespannt! Ich meine, dieses Buch ist ja gefühlt in aller Munde, deutsch- wie englischprachig!

Samstag, 24. Juni 2017

(Serienreview) American Gods

Ein Gastbeitrag von Julia von Lizoyfanes

Willkommen in Amerika, einem Land, das erst durch alle anderen Völker und Kulturen zu dem wurde, was es heute ist. Die Handlung von American Gods ist schnell erzählt: Shadow Moon ist nach einem gescheiterten Raubüberfall im Gefängnis und wird plötzlich vorzeitig entlassen ‑ aber auch nur, weil seine Ehefrau Laura bei einem Autounfall umgekommen ist. Da er nichts mehr zu verlieren hat, entscheidet sich Shadow dafür, einen "Job" beim sonderbaren Mr. Wednesday anzunehmen. Das führt zu einer verrückten Roadtrip, bei der Shadow alles überdenken muss, woran er je geglaubt hat ... Ich fand das Buch von Neil Gaiman recht gut (abgesehen, dass es manchmal seeehr zäääh war) und habe mich deswegen sehr auf die Serie gefreut. Gefreut, aber auch große Zweifel gehabt wie bei eigentlich allen Book‑to‑Screen‑Projekten. Entweder passt mir der Cast dann nicht, oder Grundlegendes wurde extrem verändert oder oder oder ... Nicht aber bei American Gods, denn das, Leute, ist wirklich außgerwöhnlich!

Überspringt ihr bei Serien manchmal die Intros? Bei mir ist das meistens der Fall, aber das American Gods‑Intro zu überspringen würde bei mir nie in Frage kommen: dafür ist es viel zu außergewöhnlich mit den neongrellen Farben, mythologischen Kult‑Symbolen und dem mitreißenden Beat. Auf der einen Seite zeigt es klassische, "alte" Gottheiten/ Symbole wie Ganesha, die Menora oder das Totem. Direkt neben Cowboys, Schusspatronen, Maschinen und einem gekreuzigten Astronauten. Besser kann eine Serie nicht anfangen, als wenn ich bereits beim Intro ,,Krass" vor mich hin stammele. K‑R‑A‑S‑S. So muss ein Kampf zwischen alten Göttern und den neuen Göttern von Technologie, Medien & Co. beginnen!

Sonntag, 18. Juni 2017

Lost in Frankfurt

Am Samstag den 17.06. ging es für mich nach Frankfurt um dort zwei Buchbloggerinnen, Vera von Chaoskingdom und Charline von Sternenbrise, zu treffen. Und weil ich anderthalb Stunden zu früh war und ich mich alleine in Großstädten unwohl fühle, habe ich mich in Hugendubel gesetzt und weiter American Gods gelesen. :-) Ich war übrigens richtig stolz auf mich, dass ich es vom Hauptbahnhof zur Hauptwache mit der richtigen S-Bahn geschafft habe! Ich mein, ich als Landkind in der großen, großen Stadt... ^^ Jedenfalls sind wir dann zu dritt durch Hugendubel geschlendert, von Genre zu Genre und haben uns über Bücher und Autoren ausgetauscht. Das war wirklich super nett! Danach waren wir auch in MyZeil und haben Elbenwald besucht! Elbenwald! Ich habe mich so gefreut, weil die Website ist schon echt cool! Der Shop vor Ort war dagegen allerdings ein wenig enttäuschend. Er war klein, vollgestellt und eng und da war (wie ich persönlich finde) vor allem viel unnötiger Merchandise. Die wirklich coolen Sachen waren dann dazwischen zu finden. Und es waren viele Menschen da.
Charline musste leider schon relativ früh gehen, da sie ihren Bus noch bekommen wollte, um zurück nach Hause zu fahren. - Vera und ich sind dann noch zu Lush gegangen. Der Laden ist sooo cool! Da gibt es kunterbunte oder nur einfarbige (mit Verlauf) Seifen und glitzernde Badekugeln, oder nicht glitzernde... Und die meisten haben so schön geduftet! Die haben auch Päckchen zu verschiedenen Preisen mit schönem Geschenkpapier, die man dann kaufen und verschenken kann. In diesen Päckchen befinden sich dann passende Seifen bzw. Badekugeln. Ich glaube da werde ich mal einkaufen gehen, gaaanz viel! :-D Ich habe auch Vera geholfen für eine ganz besondere Person ein Geschenk auszusuchen! Sie wird sich sicherlich riesig freuen! *-*

Mittwoch, 7. Juni 2017

Aus dem Leben eines Bücherjunkies - Sommerzeit

Leute, der Sommer kommt!!! *-* Und dennoch möchte ich mich am liebsten in meinem Zimmer, mit runtergelassenen Rollladen, unter meiner Bettdecke verstecken, weil ich Sommer während der Schulzeit absolut nicht leiden kann. Aber wenn dann die Sommerferien begonnen haben, bin ich auch richtig im "Sommerfieber" ^^

Jedenfalls habe ich Laura Newmans neuen Vlog gesehen und dass sie bald wieder in die "Wildnis" geht. Was bedeutet, sie wohnt für zwei Monate sporadisch im riesigen (Schreber-(?))Garten ihrer Familie mitten in der Pampa XD in einem kleinen Häuschen und schreibt ein Buch. Ich habe letztes Jahr ihre Vlogs zur Wildniszeit verfolgt und freue mich jetzt schon sehr darauf. Und dann wäre da noch Kai Meyer mit seinem Schreibhaus und Cornelia Funke hat, glaube ich, auch eines... Lange Rede, kurzer Sinn: Wir (meine Family und ich) haben einen Bauwagen wortwörtlich in der Ecke unseres Gartens stehen, den wir vor zwei/drei Jahren neu renoviert haben und den ich jetzt gerne die nächsten Wochen auf Vordermann bringen würde, weil (!!) mir die Idee gefällt selbst ein "Schreibhaus" zu haben, wo mich nichts, außer der Natur selbst, vom Schreiben ablenken kann... :-D


Und man könnte von mir auch behaupten, dass ich mitten in der "Wildnis/Pampa" lebe, da außenrum nur Felder und Wälder und ein paar kleine Dörfchen sind. ^^ - Lebt ihr auch so gemütlich in der Natur? ;-) Habt ihr auch ein "Schreibhaus"? Und wollt ihr von mir über mein "Projekt Schreibhaus" auf dem Laufenden gehalten werden?
Jaaaa, ich weiß... Kommentare schreiben, sich eine Meinung bilden, wie lästig...! ^^

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße,
Hanna

Montag, 5. Juni 2017

Sieben Minuten nach Mitternacht

Sieben Minuten nach Mitternacht
Patrick Ness und Siobhan Dowd


Format: Taschenbuch

Seiten:  216 Seiten

Preis:  9,99

Erscheinungsdatum: 09.09.2013

Verlag: cbj

ISBN:  978-3-570-40191-0

Inhalt: Das Monster erscheint sieben Minuten nach Mitternacht. Aber es ist nicht das Monster, das Conor fürchtet. Was er eigentlich fürchtet, ist jener monströse Albtraum, der ihn jede Nacht quält, seit seine Mutter ihre Behandlung begann. Dieser Traum, in dessen Herzen tiefstes Dunkel herrscht und wo im Abgrund ein Albtraumwesen lauert, bis dann ein Schrei die Nacht zerreißt … Das Monster aber, das scheinbar im Garten hinter Conors Haus lebt, verkörpert etwas völlig anderes. Es ist uralt, wild und weise – es ist das Leben selbst. Es wird Connor in seinen Albtraum begleiten und ihm das Gefährlichste überhaupt abverlangen: die ganze Wahrheit hinter seinem Schmerz! (Quelle)

Meine Meinung: Sieben Minuten nach Mitternacht ist ein wunderschönes Buch über einen trotzigen Jungen der mit einer sterbenden Mutter, gemeinen Klassenkameraden und einem Albtraum zu kämpfen hat! - Eigentlich wollte ich dieses Buch schon vor einer ganzen Weile auf Englisch lesen, aber dann ist es mir in einer Buchhandlung begegnet und dann plötzlich Zuhause in meiner Tasche wieder aufgetaucht... Wie das passiert ist, weiß ich leider auch nicht. ;-) Jedenfalls hat Patrick Ness ein richtig gutes Händchen was das Geschichtenerzählen betrifft. Sieben Minuten nach Mitternacht ist nicht nur bittersüß erzählt, berührend und wunderschön. Nein, auch der Inhalt mit all seinen kleinen wundersamen Details

Mittwoch, 17. Mai 2017

Der Monsterjäger und die Prinzessin der Dämmerung

Der Monsterjäger und die Prinzessin der Dämmerung
Michael Karner

Bildquelle
Format: E-Book

Seiten:  297 Seiten

Preis:  3,99€

Erscheinungsdatum: 01.05.2017

Verlag: Self-Publishing

ISBN:  B071DN6X5G

Inhalt: Praya ist die Prinzessin des Juwels der Wüste, doch etwas ist besonders an ihr. Um ihre ewige Jugend zu bewahren, wurde sie in einen Tiefschlaf versetzt. Als der junge, ehrgeizige Monsterjäger Ducarte und ein friedfertiger Kung-Fu-Mönch mit dubioser Vergangenheit zu ihrer Rettung auftauchen, verfolgt jeder seine eigenen geheimen Pläne. Doch jemand will der Prinzessin das Leben rauben. Das ungleiche Trio muss sich zusammenschließen, um eine Flucht über drei Kontinente anzutreten. Von der sengenden Wüste, zu frostbefallenen Wäldern, gelangen sie auf die Spur ihrer Verfolger. Doch je mehr sie die Verschwörung aufdecken, desto eher gerät ihre Heimat in Gefahr.  Als ein vermeintlicher Verbündeter die Helden unerwartet in die Arme des übermächtigen Feindes treibt, ist der einzige Ausweg, sich ihm zu stellen. Denn Praya erinnert sich langsam an ihre magischen Kräfte.  Ihre Familie hielt sie noch aus einem anderen Grund gefangen. (Quelle)

Meine Meinung: (Könnte kleine Spoiler enthalten, die für die Rezension leider notwendig sind. Fazit ist aber wieder spoilerfrei!) Der Autor bot mir sein Buch als Rezensionsexemplar  an und zu Beginn war ich, das muss ich zugeben, sehr skeptisch, da der Klappentext weder außergewöhnlich noch spannend, sondern wie jeder andere klang. Und im Nachhinein haben sich meine Befürchtungen bewahrheitet, wenn nicht sogar schlimmer.


Gleich zu Beginn wird man direkt ins Geschehen „geworfen“. Eine Actionszene jagt die nächste und während ich mich frage, warum der Protagonist Ducarte Prinzessin Praya entführt, fliehen er, sie und der Mönch Chauhan auch schon. Einfach mal so. Keiner kennt sich, aber weil da ja noch andere böse Jungs sind, geht die Prinzessin einfach mal mit den weniger bösen Jungs mit. Oooookay. Nein, eigentlich nicht. Denn obwohl der Klappentext schon andeutet, dass Prayas Eltern Dreck am Stecken haben, würde ich mich in ihrem Fall erst mal an meine Eltern und die eigenen Soldaten wenden… Warum Ducarte und Chauhan die Prinzessin „entführen“ erfährt der Leser erst kurz vor Ende. Und das war auch einer der Dinge, die mich sehr gestört haben. Neben den Beweggründen dieser etwas freiwilligen Entführung, erfährt man auch fast nichts über den Protagonisten. Und ganz nebenbei: das Buch wird aus seiner Perspektive erzählt.
 

Sonntag, 14. Mai 2017

Salz für die See

Salz für die See
Ruta Sepetys


Format: Hardcover

Seiten: 416 Seiten

Preis: 19,99 €

Erscheinungsdatum: 29.09.2016

Verlag: Königskinder Verlag

ISBN:  978-3-551-56023-0

Inhalt: Die letzten Kriegstage des Jahres 1945: Tausende Menschen flüchten aus Angst vor der Roten Armee nach Westen. Darunter Florian, ein deutscher Deserteur, Emilia, eine junge Polin, und Joana, eine litauische Krankenschwester. Eine Notgemeinschaft, in der jeder ein Geheimnis hat, das er nicht preisgeben will. Denn der Krieg hat sie Misstrauen gelehrt.
Im eiskalten Winter wählt der kleine Flüchtlingstrek den lebensgefährlichen Weg über das zugefrorene Haff. In Gotenhafen, so heißt es, warte die Wilhelm Gustloff, um sie nach Westen zu bringen. Doch auch dort sind sie noch lange nicht in Sicherheit. (Quelle)

Meine Meinung: Lobeshymne *on*: Dieses Buch ist Gänsehaut pur! Ich liebe Geschichte an sich ja schon wirklich sehr, aber "hübsch" verpackt noch mehr! Ruta Sepetys hat, meiner Meinung nach, wirklich ein Händchen für realistische Charaktere mit Tiefe. Besonders in extrem spannenden Momenten, bestanden die Kapitel, die immer aus der Sicht eines Charakters erzählt werden, aus ein bis zwei Sätzen, die die Charaktereigenschaften der einzelnen Figuren super eingefangen haben! Überhaupt konnte mich Ruta Sepetys mit ihrem Buch fesseln, so spannend habe ich die Geschichte über

Donnerstag, 11. Mai 2017

Xerubian - Aath Lan'Tis

Xerubian - Aath Lan'Tis
Andreas Hagemann

Bildquelle

Format: E-Book (und Paperback)

Seiten: 364 Seiten

Preis: 3,99 €

Erscheinungsdatum: 14. Juli 2015

Verlag: Self-Publishing

ISBN:  3738616683

Inhalt: Dalon ist Inspektor der königlichen Polizei Xerpol und ermittelt in einem scheinbar gewöhnlichem Diebstahl, der sich als eine weite Reise durch Xerubian entpuppt. Auf dieser Reise vertieft sich nicht nur seine Freundschaft zu seinen Reisebegleitern, sondern lernt auch neue Freunde und Orte kennen.

Meine Meinung: Eines von vielen BartBroAuthor-Büchern, welches ich schon länger auf dem Radar hatte und im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde, hatte ich dann endlich die Gelegenheit es zu lesen! ^^
Der Prolog sowie der Epilog bieten einen außergewöhlnichen und lustigen Blick von Außen auf das eigentliche Geschehen und sind ein wirklich guter Einstieg/Abschluss für die Geschichte, die ebenfalls sehr lustig ist. - Andreas Hagemann erzählt auf eine lockere, lustige sowie fantastische Art von einer sehr bunt zusammengewürfelten Truppe, die auf einer Reise quer durch Xerubian ist und dabei allerhand komischer und spannende Abenteuer erlebt. Der Schreibstil ist, bis auf Nerols Dialekt, flüssig zu lesen und mit

Dienstag, 18. April 2017

Aus dem Leben eines Bücherjunkies - Königskinder

Vielleicht habt ihr von diesem besonderen Verlag schon gehört oder auch nicht... Jedenfalls, der Königskinder Verlag ist ein Imprint des Carlsen Verlags und hat ganz viele tolle Bücher mit besonderen, herzerwärmenden Geschichten... Anlass dieses Posts ist das Buch "Daddy Langbein" von Jean Webster, das Ende August in diesem Verlag neu erscheinen wird und Wohooo! Yeah! Yippieh! Yieha! Ich freue mich riiiiieeesiiiig! Meine Mama hat von diesem Buch ein ziemlich altes Exemplar im Regal stehen, welches ich vor ein paar Jahren mal gelesen habe und mir super gut gefallen hat! ^^

Und der Verlag hat sogar ein wunderbares Cover aus dem Hut gezaubert! ;-) Es ist so wundervoll und schön! *hach*

Bildquelle
Inhaltsangabe: Fast 18 Jahre hat Judy Abbott im Waisenhaus gelebt. Wegen ihrer literarischen Begabung wird sie nun von einem geheimnisvollen Wohltäter aufs College geschickt. Der Mann möchte namenlos bleiben, Judy soll ihm aber jeden Monat einen Brief über ihre Fortschritte schreiben. Voller Begeisterung stürzt sich Judy in dieses unbekannte Leben. Mehr als einmal im Monat schreibt sie „Mr Smith“, denn sie hat ja sonst niemanden auf der Welt, mit dem sie ihre Erlebnisse teilen kann. Briefe voller Witz, über Hüte und Literatur, über neue Freundschaften und immer öfter auch über den sympathischen Jervis Pendleton. (Quelle)

*Schwärm* Die Geschichte ist einfach so süß und witzig! Ich freue mich einfach schon mega (das ist wohl offensichtlich...^^)!

Weitere Bücher aus dem Königskinder Verlag, die auf meiner WuLi stehen:
-Der Himmel über Appleton House
-Mein Name ist nicht Freitag
-Der Koffer
-sowie "Lieber Daddy Long Leg"! :-D

-> Königskinder

Habt ihr schon Bücher aus dem Königskinder Verlag gelesen und könnt mir welche empfehlen? Oder habt ihr auch welche auf eurer WuLi stehen? - Lasst es mich wissen und haut in die Tasten!

Liebe Grüße,
Hanna

Samstag, 8. April 2017

(4) Fantasy mit Charme: Tonke Dragt

Rohdiamant Nr. 5

Ritter Tiuri von Tonke Dragt
Der Brief für den König
Der wilde Wald

Inhaltsangabe zum ersten Band: Tiuri verlässt in der Nacht, bevor er seinen Ritterschlag empfangen soll, seine Heimatstadt und nimmt den gefährlichen Auftrag an: Er soll einen Brief mit einer geheimen Botschaft in das ferne Königreich Unauwen bringen. (Quelle)

Das Buch beginnt mit Tiuri wie er in der Kapelle mit anderen Knappen seine Wache hält. Dabei dürfen sie die Kapelle nicht verlassen und auch kein Wort sprechen. Eine letzte Prüfung bevor sie ihren Ritterschlag am kommenden Morgen erhalten. Doch die Knappen werden von einem alten Mann gestört, der um Hilfe bittet und nur Tiruri verlässt seinen Wachposten, um dem alten Mann zu helfen. Er erhält den Auftrag, den vom Alten überreichten Brief mit seinem Leben zu schützen und ins benachbarte Königreich zu reiten, um dem dort regierenden König diesen Brief zu überreichen. Dabei wird Tirui von roten Rittern und ihrem Anführer gejagt, der die Übergabe des Briefes oder seines Inhaltes unbedingt verhindern will... *Damdamdamdaaaam*

Eines von vielen Büchern das meine Mama begann mir vorzulesen und so spannende wurde, dass ich mich nicht bis zum nächsten Vorleseabend gedulden konnte und es selbst weiterlesen "musste". Mit einer spannenden Verfolgungsjadg (wie ihr wisst liiieeebe ich Verfolgungsjagden!) und ganz vielen Geheimnissen rund um die roten Ritter und ihren Anführer sowie König Unauwen und seinen Söhnen Iridian und Viridian (glaube ich zumindest, dass die so heißen ^^). Die roten Reiter haben mich während des Lesens ständig an die schwarzen Reiter aka. Nazgul erinnert, wie sie Frodo, die Hobbits und Aragorn verfolgen... - Aber auch der zweite Band ist sehr spannend. Da geht es sozusagen um das "Eingemachte" ;-) Tiuri und seine Freunde erforschen den wilden Wald, der berüchtigt ist für seine Geheimnisse und das er nicht ganz ungefährlich ist... Auch dort lüftet Tiuri jede Menge Geheimnisse um den Anführer der roten Reiter, wird gefangen genommen und alles endet in einem bewegenden Showdown, der mich damals als noch sehr unerfahrene Leserin echt mitgenommen hat! XD

Ritter Tiruri, ein Buch über Freundschaft, Treue, Mut, Werte und Geheimnisse. Mit Rittern habe ich zumindest mein "Fressen" gefunden und kann es jedem von euch nur ans Herz legen. Obwohl dieses Buch fantastisch ist, kann ich mich an nichts "fantastisches" erinnern, also keine Drachen, Hexen, Elfen, Feen, Orks, Kobolde oder so. Dennoch ein sehr spannendes und lesenswertes Buch bzw. Bücher ;-) Es sind ja zwei,... ich besitze allerdings den Sammelband. Kann schon mal verwirrend werden! ^^

Tonke Dragts Buch Der Goldschmied und der Dieb ist ebenfalls sehr empfehlenswert by the way!